1. "Notwendige Synergieeffekte in Sparzeiten": ZDF legt "drehscheibe" und "hallo deutschland" zusammen

    Das ZDF setzt seinen Synergiekurs fort und fusioniert zwei seiner Magazinsendungen: Zukünftig wird in Mainz eine gemeinsame Redaktion „drehscheibe“ und „hallo deutschland“ produzieren. Gleiches hatte der Sender bereits in Berlin umgesetzt: Hier entstehen seit diesem Monat „Morgenmagazin“ und „Mittagsmagazin“ aus einer Einheit.

  2. Umzug von Mainz nach Berlin: ZDF „Mittagsmagazin“ sendet zukünftig aus der Hauptstadt

    Das ZDF will mit dem Umzug des „Mittagsmagazins“ von Mainz nach Berlin im kommenden Jahr zusätzliche Kosten einsparen. „Wir erreichen deutlich mehr Effizienz bei stärkerer Präsenz des ZDF in der Hauptstadt“, erklärt Intendant Thomas Bellut. In Berlin werde künftig ein gemeinsames Team in einer Woche für das „Morgenmagazin“ und in der folgenden Woche für das „Mittagsmagazin“eingesetzt.

  3. BR verliert ARD-„Mittagsmagazin“ an RBB: Ab 2018 wird die Nachrichtensendung in Berlin produziert

    Servus Bayern, Mahlzeit Berlin: Das ARD-„Mittagsmagazin“ kommt ab 1. Januar 2018 aus Berlin – der RBB übernimmt damit die Zuständigkeit für die werktägliche Sendung vom BR. Das berichtet das RedaktionsNetzwerk Deutschland, eine Pressemitteilung des BR hat dies nun bestätigt. Auch das ZDF erwäge, das „Mittagsmagazin“ nach Berlin zu verlagern.