1. Günstiger iPhone X-Nachfolger: Apple könnte Farben des iPhone 5c wiederbeleben

    Der Countdown beginnt zu ticken: Keine vier Monate mehr, dann dürften sich Apple-Fans schon wieder auf neue iPhones freuen. Und das wohl gleich dreifach, wenn man den jüngsten Gerüchten aus der Zuliefererkette trauen darf. Das iPhone X soll demnach nicht nur Nachfolgemodelle in 5,8 und 6,5 Zoll erhalten, sondern um ein deutlich günstigeres LCD-Modell in 6,1 Zoll ergänzt werden. Und das offenbar in knalligen Farben, wie Rosenblatt-Analyst Jun Zhang berichtet.

  2. iPhone X-Boom: Staranalyst erwartet von Apples Flaggschiff-Smartphone starken Start in 2018

    Apples Traumlauf an der Wall Street geht weiter. Mehrfach konnte der Techpionier in der vergangenen Woche an der Wall Street neue Allzeithochs aufstellen und dabei erstmals den Börsenwert auf über 900 Milliarden Dollar steigern. Befeuert wird die Kursrallye von der Euphorie um das gerade gelaunchte iPhone X, das sich offenbar starker Nachfrage erfreut. Staranalyst Ming-Chi Kuo hat am Wochenende seine Produktions- und Absatzprognosen angepasst – nach oben.

  3. Top-Analyst: Das iPhone 8 kommt pünktlich im September – in Schwarz, Silber und Gold

    Die Gerüchteküche zum iPhone 8 brodelt weiter auf Hochtouren: Auch der notorisch gut informierte KGI-Securities-Analyst Ming-Chi Kuo geht nach Apples optimistischem Quartalsausblick nun von einem Launch des iPhone 8 im September aus – wenn auch nur in limitierter Auflage. Lediglich mit zwei bis vier Millionen Einheiten des neuen iPhones rechnet Kuo zum Start. Nur noch in drei statt bisher fünf Farben soll das neue iPhone zu haben sein – in Schwarz, Silber und Gold.

  4. Apple-Gerüchte: Im Herbst kommen drei neue iPhones – finales iPhone 8-Design laut Bloomberg weiter offen

    Der Countdown beginnt zu ticken. In fünf Monaten dürften neue iPhones auf den Markt kommen, doch wie das Flaggschiff-Modell zum zehnjährigen Jubiläum aussieht, steht immer noch nicht fest, wie Apple-Kenner Marc Gurman bei Bloomberg berichtet. Während das iPhone 7 und 7 Plus ein moderates Update in der bisherigen Optik erhalten dürften, sind beim iPhone 8 weiter zahlreiche Features unklar, berichtet Bloomberg – vom Fingersensor auf der Frontseite über die Kameraanordnung bis zum finalen Design. 

  5. Apple-Gerüchte: Das iPhone 8 mit OLED-Display könnte sich verzögern

    Es wäre eine Hiobsbotschaft nach Wochen der Vorfreude: Möglicherweise müssen Apple-Fans auf das Jubiläums-iPhone länger warten als bisher gewohnt. Wie der gewöhnlich gut unterrichtete KGI Securities-Analyst Ming-Chi Kuo mit Verweis auf die Zuliefererkette berichtet, dürfte Apple die Produktion des iPhone 8 mit OLED-Display erst im September starten. Das wiederum würde bedeuten, dass das neue, generalüberholte iPhone kaum – wie in den vergangenen fünf Jahren gewohnt – im September auf den Markt kommen dürfte.

  6. Apple: Top-Analyst sagt iPhone 8 aus Glas und Edelstahl voraus

    Die Gerüchte kochen weiter hoch: Obwohl Apple gerade erst vor zwei Wochen das iPhone 7 auf den Markt gebracht hat, übertreffen sich Analysten bereits mit Prognosen über die nächste Generation, die im September 2017 mutmaßlich als iPhone 8 auf den Markt kommen wird. Der gut informierte Apple-Analyst Ming-Chi Kuo von KGI präzisierte heute seine Voraussage: Das nächste iPhone werde mit bruchsicherem Glas und einem Edelstahlgehäuse auf den Markt kommen.

  7. Mythos iCash: Warum Apples Barreserven viel geringer sind als angenommen

    Einstiger Techpionier auf Schrumpfkurs: Das Hauptargument, das Apple an der Wall Street noch auf seiner Seite hat, sind die vermeintlich gigantischen Barreserven. Doch bei näherer Betrachtung relativiert sich auch das Nettovermögen: Nach Abzug von Verbindlichkeiten, Steuern für Kapitalrückführungen und anhaltend hohen Aktienrückkäufen und Dividendenzahlungen besitzt Apple möglicherweise gar nicht mehr die Mittel für eine Megaübernahme.

  8. Trotz iPhone 7: Staranalyst prophezeit Apple 2016 den großen iPhone-Einbruch

    Alarmsignale aus Fernost: Der notorisch treffsichere Analyst Ming-Chi Kuo von KGI Securities äußert sich skeptisch zu Apples Absatzentwicklung im laufenden Jahr. Das iPhone dürfte demnach erstmals in einem Geschäftsjahr weniger Einheiten verkaufen als im Vorjahreszeitraum. Der Einbruch soll gleich zweistellig erfolgen und Apple weniger als 200 Millionen Einheiten absetzen, mutmaßt Kuo. Das iPhone SE soll demnach floppen und auch das iPhone 7 hinter den Erwartungen zurückbleiben.

  9. Zeitenwende bei Apple: Nächster Analyst warnt vor iPhone-Absatzrückgang

    Alle Augen auf Apple: Nach dem beeindruckenden Quartalszahlen von Google, Amazon und Microsoft vergangene Woche muss Apple morgen Farbe bekennen. Ausgerechnet KGI Securities-Staranalyst Ming-Chi Kuo stimmt die Wall Street auf Ungemach ein: Obwohl Apple eine weitere Rekordbilanz verkünden dürfte, könnte der Ausblick auf das Weihnachtsquartal die Stimmung verderben. Die iPhone-Absätze könnten nämlich schrumpfen, prognostiziert auch Kuo.

  10. Analysten in Sorge: Apples Erfolgsserie könnte mit dem iPhone 6s enden

    Nächste kalte Dusche für Apple: Der vielbeachtete Staranalyst Ming-Chi Kuo von KGI Securities als auch die Investmentbank Jefferies äußerten gestern ihre Bedenken vor dem kommenden iPhone 6s-Launch. Dem neuen iPhone fehle ein Killerfeature, mahnt Kuo an. Zudem belasten die Verwerfungen in China. Anleger werfen das Handtuch: Die Apple-Aktie rauscht auf den tiefsten Stand seit Anfang Januar.