1. Böhmermann-Klage gegen Merkel wegen Schmähgedicht-Kritik: Warum der Satiriker in der Sache absolut keinen Spaß versteht

    Die Enttäuschung scheint tief zu sitzen: In der Unterlassungsklage gegen Bundeskanzlerin Angela Merkel hat Jan Böhmermann einen Etappensieg errungen. Das Kanzleramt muss laut Gericht auf Medienanfragen zum Prozess des des ZDF-Moderators gegen Merkel Auskünfte erteilen. Dennoch: Die übliche Dauerironie scheint dem Satiriker in diesem Fall komplett abzugehen.

  2. Von wegen “Seehofer kündigt Unionsbündnis auf”: Titanic legt Bild, Focus & Co. mit Twitter-Streich rein

    Oops, they did it again: Titanic-Satiriker Moritz Hürtgen hat mal wieder Teile der deutschen Nachrichtenredaktionen aufs Kreuz gelegt. Über das Twitter-Account “hr Tagesgeschehen” lancierte der Titanic-Redakteur die News, dass Horst Seehofer das Unionsbündnis mit der CDU aufgekündigt hätte. Die Folge: Bild, Focus, n-tv und andere verbreiteten entsprechende Breaking News.

  3. „Erdogan steht ohne Hosen da“: Das Medien-Echo zum Ende des Beleidigungsfalls Böhmermann

    Das Ermittlungsverfahren gegen Jan Böhmermann ist eingestellt und die Beobachter sind sich einig, dass das auch gut so sei. Bei der Frage nach den Gewinnern und Verlieren gehen die Meinungen aber auseinander. So schreibt Hans-Jürgen Jakobs, dass „Hobbyjuristin Angela Merkel“ schlecht dabei aussehe. Nikolaus Blome sieht dagegen Erdogan „ohne Hosen“ da stehen. Das „Neo Magazin Royale“ kommentierte nur knapp: „Ziegenkäse für alle!“.

  4. ARD hat #BockaufBlog: Neues Hauptstadtstudio-Angebot startet pünktlich zu Merkels Sommerinterview

    Unter dem Motto „Wir berichten, hinterfragen, diskutieren“ soll an diesem Sonntag, dem 28. August, das ARD-Hauptstadtstudio-Blog als crossmediales Projekt an den Start gehen. Mit dem neuen Angebot will die ARD ihren Fernseh- und Hörfunkkorrespondenten vor allem mehr Präsenz ermöglichen. Ein wichtiger Bestandteil soll auch die Kommunikation mit Zuschauern und Nutzern sin.