1. „Sports Illustrated“ bekommt neuen Verleger: Digitalunternehmen The Maven sichert sich Lizenzen

    Die renommierte Marke „Sport Ilustrated“ hat einen neuen Publisher: The Maven aus Seattle. Für mindestens zehn Jahre hat sich das Digitalunternehmen die Lizenzen für das Digital- und Printprodukt gesichert. Im Zuge des Geschäfts wird zudem die Firma Sports Illustrated Media gegründet, die vom ehemaligen CEO der „Los Angeles Times“ geführt wird.

  2. US-Medienkonzern Meredith verkauft Markenrechte von Sports Illustrated für 110 Millionen US-Dollar

    110 Millionen US-Dollar: So viel zahlt die Authentic Brands Group (ABG) für die Markenrechte der renommierten Sports Illustrated. Über die Details der „strategischen Partnerschaft“ haben das US-Marketingunternehmen und der Publisher Meredith Corp. nun gesprochen. Demnach soll der redaktionelle Bereich weiter unabhängig arbeiten. Die neuen Markeninhaber planen den Vorstoß in neue Geschäftsfelder.

  3. Für 150 Millionen Dollar: Thailändischer Geschäftsmann übernimmt Wirtschaftsmagazin Fortune von US-Medienkonzern Meredith

    Die Shoppingtour in der Printbranche geht weiter. Nicht einmal zwei Monate nachdem sich Salesforce-CEO Marc Benioff mit seiner Frau das Time Magazine für 190 Millionen Dollar gesichert hatte, hat ein weiterer Vorzeigetitel aus dem Medienkonzern Meredith einen Geschäftsmann als Käufer gefunden. Chatchaval Jiaravanon, Vorsitzender des thailändischen Mischkonzerns Charoen Pokphand Group, übernimmt nun das 88 Jahre alte US-Wirtschaftsmagazin Fortune.

  4. Privatmann kauft sich den "Spiegel" der USA: Time Magazine geht für 190 Millionen Dollar an Salesforce-Chef

    Das Time Magazine, das noch vor acht Monaten vom Meredith Verlag aufgekauft worden war, hat einen neuen Eigentümer. Für 190 Millionen Dollar sicherte sich Salesforce-CEO Marc Benioff die Übernahme des Traditionsmagazins – und zwar als Privatperson mit seiner Frau Lynne. Die Benioffs betonten, sie wollten sich nicht in das Tagesgeschäft einmischen. Der Deal soll in 30 Tagen abgeschlossen sein.

  5. US-Medienkonzern Meredith schluckt Verlagshaus Time für 2,8 Milliarden Dollar

    Der US-Verleger Meredith aus dem Mittleren Westen übernimmt das zuletzt mit zahlreichen Problemen kämpfende Traditionshaus Time aus New York. Time verlegt neben dem gleichnamigen Magazin zahlreiche weitere renommierte Titel wie Fortune und Sports Illustrated. Zu Meredith gehört unter anderem die Zeitschrift Better Homes & Gardens.