1. „Regionale Bedeutung“ – Wieso die „Tagesschau“ nicht über den Mord an Maria aus Freiburg berichtete

    Die „Tagesschau“ entschied sich am Samstag, nicht über den Mord an Maria L. aus Freiburg zu berichten. Der Fall der Studentin, die von einem 17-jährigen Afghanen vergewaltigt und ermordet worden war, habe eine „regionale Bedeutung“ und entspreche damit nicht den Relevanzkriterien der „Tagesschau“, so die Begründung. Für die Entscheidung gab es viel Kritik. Am Montag reagierte „Tagesschau“-Chef Kai Gniffke erneut.