1. Darum lässt der WDR seine Zuschauer über die Serien-Produktion abstimmen

    Der WDR lässt seine Zuschauer über die Serien-Produktion abstimmen. Dafür treten bis zum 19. Oktober zwei Formate in der Mediathek gegeneinander an. Nur eine Serie wird fortgesetzt. Warum dieser Ansatz gewählt wurde, verrät Alexander Bickel, Leiter des WDR Programmbereichs Fernsehfilm, Kino und Serie, im Interview.

  2. ARD kündigt Serienoffensive an und will Mediathek stärken

    Online first – künftig will die ARD hochkarätige Serien und Filme zuerst in der Mediathek streamen. Erst danach folgen die linearen Ausspielwege. Jörg Schönenborn spricht von einem Paradigmenwechsel.

  3. Strategische Partnerschaft: ZDF arbeitet enger mit CBC/Radio-Canada zusammen

    Das ZDF und der öffentlich-rechtliche Sender CBC/Radio-Canada wollen künftig enger zusammenarbeiten. Dafür haben sie eine strategische Partnerschaft vereinbart, wie am Montag bekannt wurde.

  4. Künftig auch exklusive Inhalte: ARD will Mediathek zu eigenständigem Streaming-Service ausbauen

    Inmitten des digitalen Medienwandels mit immer mehr Streaming-Plattformen will auch die ARD verstärkt exklusive Angebote über ihre Mediathek im Internet anbieten. Sie soll sich zu einem eigenständigen Streaming-Angebot hin entwickeln. Die Verantwortung für die neue Mediathek soll der bisherige funk-Chef Florian Hager im Range eines stellvertretenden Programmdirektors übernehmen.

  5. Alle Inhalte unter einem Dach: SWR-Mediathek geht in ARD-Mediathek auf

    Der SWR löst seine eigene Online-Mediathek auf. Künftig sollen die TV-Inhalte auf der senderübergreifenden ARD-Mediethek erscheinen. Damit wolle man die Nutzerfreundlichkeit des Portals verbessern, heißt es in einer Mitteilung.

  6. Über 157.000 Zuschauer in den Mediatheken: Retro-TV-Doku "Kulenkampffs Schuhe" war ein Hit

    Die gefeierte Nachkriegsfernsehen-Doku „Kulenkampffs Schuhe“ ist während ihrer 14-tägigen Präsenz in der Mediathek mehr als 157.000 Mal abgerufen worden. Das teilte der Südwestrundfunk (SWR) mit. Darunter seien die Zahlen der Nutzerinnen und Nutzer von ARD-Mediathek, Mediathek Das Erste und SWR-Mediathek.

  7. Die neue ZDF-Mediathek im MEEDIA-Check: Mit dem Zweiten streamt man besser

    Mit dem Zweiten streamt man seit heute besser: Das ZDF hat seine Mediathek und Website verschmolzen und einem Facelift unterzogen. Mit mehr Features, weniger Schnörkel – und dem Versprechen: „Alles zu deiner Zeit“. Wird es eingelöst? MEEDIA hat sich das neue Online-Angebot vom ZDF angesehen.

  8. „Wir sind in gutem Austausch“: Amazon-Chef Schneider will mit deutschen TV-Sendern kooperieren statt konkurrieren

    Konkurrenzkampf? Nein – Kooperation. Das ist laut Christoph Schneider das Credo des Streaminganbieters Amazon Prime Video. Der Deutschland-Chef sucht die Nähe zu klassischen TV-Anbietern. Und setzt, wie mit der RTL-Serie „Deutschland ’86“, auf den Schulterschluss mit den traditionellen TV-Kanälen.

  9. Mit dem Zweiten streamt man besser: ZDF startet neue Online-Mediathek

    Als die ZDF-Mediathek 2002 startete, waren Smartphones noch eine Nischentechnologie. Jetzt ist es an der Zeit, das Angebot der geänderten Mediennutzung anzupassen. Am 27. Oktober will das ZDF den Relaunch seiner Mediathek der Netzgemeinde präsentieren. Mit frischen Features wie „Mein ZDF“, das Nutzer wie bei Amazon und Netflix ermöglichen soll, sich ihr eigenes Programm zusammenzustellen.

  10. 44 Milliarden Dollar Börsenwert: Steht Netflix vor Übernahmen durch TV-Gigant Disney?

    Erst Trickfilm-Schmiede Pixar, dann die Marvel-Studios und schließlich die „Star Wars“-Rechte – der US-Unterhaltungskonzern Walt Disney hat in den vergangenen Jahren fleißig eingekauft. Und die Shopping-Tour könnte noch nicht vorbei sein: Laut Börsenexperten und Medienberichten könnte die Micky-Maus-Mutter auch den Streaming-Anbieter Netflix übernehmen.