1. Henning Ehlert glaubt nicht an die einheitliche Mediawährung

    „Wenn Innovationen es nicht in bestimmter Zeit schaffen sich durchzusetzen, dann werden sie von neuen Innovationen überholt. Genau das ist meine Einschätzung zum Thema einheitliche Mediawährung“, sagt Henning Ehlert, Geschäftsführer der Mediaagenturgruppe Jom. Zudem äußert er sich über Folgen der Corona-Einschränkungen.

  2. „Rolle und Bedeutung der Kreation hat im Digitalen um ein Vielfaches zugenommen“

    Armin Schroeder ist geschäftsführender Gesellschafter der Mediaberatungsagentur Crossmedia in Düsseldorf. In puncto Mediawährungen mahnt er, angesichts von Zahlenwerken nicht zu vergessen, dass „Media ein fantastisches Gestaltungsfeld ist“ ist.

  3. „Klassische und digitale Kampagnen müssen nach Wirkungsparametern ausgesteuert werden“

    Kristian Meinken von der Mediaagentur Pilot beantwortet Fragen u.a. zum wichtigen vierten Quartal und zu seiner Neugeschäftsstrategie.