1. Audio-MA-Analyse: Klassik Radio mit gigantischem Reichweiten-Sprung, bittere Verluste für hr1 und 104.6 RTL

    Aus der Radio-MA ist nun endgültig die Audio-MA geworden. Künftig stecken in der Reichweitenstudie also neben den klassischen Radiohörern auch solche, die via Internetstream dabei sind. An der Nummer 1 der deutschen Anbieter hat sich dadurch aber nichts geändert: radio NRW bleibt mit 1,68 Mio. Hörern pro Durchschnittsstunde (Mo-Fr, 6-18 Uhr) der Tabellenführer. Größter Aufsteiger ist Klassik Radio – mit einem 35,9%-Plus.

  2. Radio-MA-Blitz-Analyse: Hörerverluste bei den 20- bis 39-Jährigen – 1Live, Jump & Co. leiden

    Während die Hörerzahlen laut der neuesten Zahlen der Media-Analyse in den älteren Altersgruppen wachsen, ging es bei den 20- bis 39-Jährigen mit einem Minus von 2,5% spürbar nach unten. Gelitten haben darunter u.a. 1Live, MDR Jump und bigFM Hot Music Radio. Die Nummer 1 des deutschen Radiomarktes bleibt trotz 2%-Minus radio NRW, der größte Verlierer heißt NDR 2 und der größte Gewinner Bayern Funkpaket.