1. Bisheriger „Mopo“-Sportchef Matthias Linnenbrügger wechselt in die Sport-PR

    Anfang der Woche wurde bekannt, dass der langjährige Sportchef der „Hamburger Morgenpost“ das Medienhaus verlässt. Nun ist klar, wohin es ihn als nächstes führt. Der Journalist wechselt die Seiten.

  2. Weiterer Abgang bei der „Mopo“: Sportchef Linnenbrügger verlässt die Hamburger Boulevardzeitung

    Der personelle Aderlass bei der „Hamburger Morgenpost“ geht weiter: Nach Vize-Chefredakteur Maik Koltermann verlässt jetzt auch der Sportchef Matthias Linnenbrügger die Boulevardzeitung. Der Journalist war seit 2016 Geschäftsführender Redakteur. Wohin es ihn zieht, ist nicht bekannt.