1. Medien-Woche: Sagt der Twitter-Rückzieher von Robert Habeck mehr über ihn aus, als er eigentlich will?

    In der ersten Ausgabe unseres Podcasts „Die Medien-Woche“ im neuen Jahr geht es um den Rückzug des Grünen-Vorsitzenden Robert Habeck bei Twitter und Facebook. Weitere Themen sind der Hacker-Skandal und ein neuer Podcast zu den Hitler-Tagebüchern. Dazu gibt es Interviews mit dem Politik-Berater Mathias Richel und dem Autor Malte Herwig.

  2. Politikberater Mathias Richel über Robert Habecks Twitter-Probleme: „Man kann das professioneller beantworten, als sich zu löschen“

    Die Entscheidung des Grünen Bundesvorsitzenden Robert Habeck, Twitter und Facebook nicht mehr zu nutzen, sorgt für gespaltene Reaktionen. Der Politikberater Mathias Richel hält die Entscheidung Habecks für menschlich nachvollziehbar, politisch aber für falsch. Habecks Image sei weitgehend auch über Social Media geprägt worden, komplett wird er nicht darauf verzichten können, meint Richel im Gespräch mit MEEDIA.

  3. Nach Rückzug bei Xing: FAZ-Autor sieht Tichy als Opfer einer Kampagne aus SPD-naher Agentur

    Der Rückzug von Roland Tichy als Herausgeber der Xing-News hat diese Woche die Branche bewegt. Der Wirtschaftspublizist (Tichys Einblick) hatte damit die Konsequenz aus einem Shitstorm gezogen, den der Berliner Agenturmitarbeiter Mathias Richel (TLGG) via Twitter losgetreten hatte. Der Blogger und FAZ-Autor Don Alphonso sieht Tichy als Opfer einer politisch motivierten und gezielten Kampagne.