1. „Match Factor“ fällt zum Abschluss auf Tiefstwert, Kebekus lockt mit „Pussy Terror TV“ viele Junge ins Erste

    Die drei Wochen „Match Factor“ wird ProSieben nicht in guter Erinnerung behalten. Zum Abschluss gab es für die Show nur noch 6,3% bei den 14- bis 49-Jährigen, weitere Folgen wird es kaum geben.

  2. Fast nur Flops, vor allem bei ProSieben und RTL II: die erste Neustart-Bilanz der TV-Saison 2016/17

    Alle Jahre wieder geben sich die Sender größte Mühe, neue Shows, Serien und Doku-Soaps zu produzieren. Und alle Jahre wieder scheitern sie mit einem großen Teil dieser frischen Programme, weil sich das Publikum nicht interessiert. MEEDIA schaut auf die Neustars des ersten TV-Saison-Monats 2016/17 – mit einer ernüchternden Bilanz. Bei den großen Privatsendern überwiegen die Flops.

  3. „Match Factor“ bleibt auch in Woche 2 ein Misserfolg, „Moni’s Grill“ startet im Ersten schwach

    Die neue ProSieben-Kuppelshow „Match Factor“ riss das Publikum auch mit der zweiten Ausgabe nicht vom Hocker: Mit 710.000 14- bis 49-Jährigen und 7,3% lagen die Zahlen sogar noch unter denen der Premiere. Tagessieger war im jungen Publikum RTL – mit „GZSZ“ und „Cobra 11“. Im Gesamtpublikum gewann Das Erste mit dem „Kroatien-Krimi“, später lief „Moni’s Grill“ nicht gut an.

  4. ProSiebens „Match Factor“ fällt durch, Sat.1-Serie „Blindspot“ verliert deutlich an Zuspruch

    Die neue Kuppelshow „Match Factor“ ist am Donnerstagabend nicht auf sonderlich viel Liebe gestoßen. Nur 750.000 14- bis 49-Jährige sahen bei ProSieben zu – ein schwacher Marktanteil von 7,8%. Deutlich nach unten fiel auch die Sat.1-Serie „Blindspot“: Nach 13,1% bei der Premiere vor einer Woche gab es diesmal nur noch 9,9%. Stark war hingegen Vox mit dem Klassiker „Dirty Dancing“.