1. Amoklauf in texanischer Kirche: ARD entschuldigt sich für Eilmeldung während des "Tatorts"

    In einer Kirche in Texas tötete ein Amokläufer am vergangenen Sonntag 26 Menschen mit einem Sturmgewehr. Die ARD entschied sich, ihre Zuschauer mit einer Eilmeldung während „Tatorts“ über das Massaker zu informieren. Es war nur eine kleine Einblendung, die bei vielen „Tatort“-Fans jedoch überhaupt nicht gut ankam. Das Ereignis sei nicht bedeutend genug, um den Krimi zu stören, kritisieren sie unter anderem.