1. Robert Habeck bei „Markus Lanz“ – eine Sternstunde der politischen Kommunikation

    Robert Habecks Auftritt bei „Markus Lanz“ war ein seltener Moment der Wahrhaftigkeit im TV. Gregor Peter Schmitz („GPS“) fängt heute bei RTL Deutschland an und keiner weiß so richtig, als was. Christian Drosten nutzt auch seinen letzten (?) Podcast-Auftritt für Medienschelte. Und Deniz Yücel verteidigt seinen Kollegen und seinen Chef. Die MEEDIA-Wochenrückblick-Kolumne.

  2. Karl Lauterbach ist der unangefochtene Talkshow-König 2021

    Zum bereits 12. Mal hat MEEDIA die Gästelisten der Talkshows des Ersten und des ZDF ausgewertet. Ergebnis: Niemand war so oft zu Gast wie Neu-Gesundheitsminister Karl Lauterbach. Auf Platz 2 der wöchentlichen Shows folgt Christian Lindner vor „Spiegel“-Journalistin Melanie Amann. An der Spitze der „Markus Lanz“-Wertung: Robin Alexander von der „Welt“.

  3. Lanz-Rückblick gewinnt die Prime Time, mieser Abend für RTL und Vox

    Überragende Quoten hat am Mittwochabend um 20.15 Uhr keine Sendung des deutschen Fernsehens erreicht. Am besten lief es noch für „Markus Lanz – Das Jahr 2021“ – mit 3,72 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauern, sowie soliden 13,3 Prozent. Bei den 14- bis 49-Jährigen gewann „TV total“ souverän die Prime Time, bei Netflix stieg „Bad Boys For Life“ weit oben ein.

  4. Markus Lanz gewinnt Deutschen Fernsehpreis für „Beste Information“

    Hape Kerkeling freut sich, dass „man mal aus der Bude raus kann“: Nach einer Corona-Pause ist das deutsche Fernsehen nun wieder in Feierlaune. In Köln werden Shows, Filme und Journalisten geehrt. Für besondere Momente sorgen aber Pflegekräfte und ein Gruß an Mama.

  5. Stephan Kittelmann wechselt zum 1. September von Markus Lanz zu 365 Sherpas nach Berlin

    Nach dem Gewinn neuer Mandate aus den Bereichen Digital, Handel und Public Sector, baut die Strategie- und Kommunikationsberatung 365 Sherpas ihre Medien- und Positionierungsexpertise weiter aus. Dafür wechselt Stephan Kittelmann von „Markus Lanz“ an die Spree.

  6. Lanz, Joko & Klaas und der Bierbrauer-Mehrteiler: Das sind die Nominierungen für den Fernsehpreis

    Der Deutsche Fernsehpreis kehrt 2021 als große Show auf den Bildschirm zurück. Nun ist bekannt, wer auf die Trophäe hoffen kann. Klar wird: Die Pandemie hat auch im Programm Spuren hinterlassen.

  7. Mai Thi Nguyen-Kim und Markus Lanz sind „Journalisten des Jahres“

    Die Wissenschaftsjournalistin Mai Thi Nguyen-Kim (33) ist für ihre Berichterstattung zur Corona-Pandemie jetzt auch noch als „Journalistin des Jahres“ geehrt worden. Sie hatte für ihre Arbeit bereits den Grimme- und den Nannen-Preis erhalten. Weitere Auszeichnungen gingen u.a. an Markus Lanz und Bascha Mika.

  8. Video Daily: herausragende Zahlen für „Markus Lanz“, „Love and Monsters“ stürmt die Netflix-Charts

    ZDF-Talk „Markus Lanz“ war am Donnerstag erfolgreich wie selten zuvor: Mit 24,4% und 19,4% (14-49) erreichte er die besten Marktanteile seit 2016. Die Prime-Time-Siege holten sich „Germany’s next Topmodel“ (14-49) und „Der Wien-Krimi“ (gesamt). Bei Netflix heißt die neue Nummer 1 unterdessen „Love and Monsters“.

  9. Peter Altmaier und Karl Lauterbach sind die Talkshow-Könige 2020

    Die Corona-Pandemie hat die großen wöchentlichen TV-Talkshows im Jahr 2020 dominiert wie kein Thema zuvor. Die Protagonisten mit den meisten Auftritten in den Sendungen heißen Peter Altmaier, Karl Lauterbach, Olaf Scholz und Markus Söder.

  10. Mai Thi Nguyen-Kim ist „Journalistin des Jahres 2020“

    Wissenschaftsjournalismus war im Zuge der Corona-Pandemie so gefragt wie lange nicht. Eine Journalistin, die sich laut der Branchenzeitschrift „Medium Magazin“ besonders hervorgetan hat, wird nun ausgezeichnet.