1. Horst Schlämmer nach achtjähriger Pause wieder im Fernsehen

    Horst Schlämmer ist zurück. Dieses Mal aber nicht für die deutsche Automarke Volkswagen, sondern für die neue HD+-Kampagne. „Sei kein Horst. Hol dir HD+.“ heißt der Claim der nun anlaufenden Spots.

  2. Die BVG vereint alle Menschen Berlins mit neuen Bezügen

    Die BVG transportiert jeden Tag Millionen Menschen unterschiedlichster Couleur. Das soll sich nun auch in den neuen Sitzbezügen in Bus und Bahn widerspiegeln. Und damit auch jeder davon erfährt, wird zu den neuen Sitzen eine BVG-typische Kampagne gelauncht.

  3. R2D2, C-3PO und Obi-Wan Kenobi an Bord: Volkswagen arbeitet beim neuen Bulli mit Disney zusammen

    Volkswagen kooperiert zum Launch des ID Buzz mit der Star-Wars-Serie „Obi-Wan Kenobi“, die ab dem 27. Mai auf Disney+ zu sehen ist. Die Kampagne startet mit einem eigenen Spot, der in Zusammenarbeit mit Lucasfilm und Industrial Light & Magic entstanden ist. Ewan McGregor wird zudem Markenbotschafter.

  4. Pennys „Der Wunsch“ räumt beim Deutschen Werbefilmpreis 2022 ab

    Die Sieger des Deutschen Werbefilmpreises 2022 stehen fest: Der große Gewinner ist der Penny-Weihnachtsfilm „Der Wunsch“, der mit vier der insgesamt 13 vergebenen Hattos aus dem Wettbewerb ging.

  5. Peloton Aufmacher

    Peloton vs. innerer Schweinehund

    Peloton startet die erste Kampagne des Jahres. Zu David Bowie´s Top Hit „Let´s Dance“ präsentieren die New Yorker die Vielfalt ihrer Trainingsmöglichkeiten.

  6. Mit Ebenezer Scrooge: Peloton will jedes Workout zum Fest machen

    Peloton startet in die Weihnachtssaison. Für die diesjährige Weihnachtskampagne interpretiert das Unternehmen die Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens neu.

  7. Aktion Mensch: „Menschen haben keine Behinderung. Orte schon.“

    Seit Jahren schon arbeiten Kolle Rebbe und Aktion Mensch daran, die Menschen hinsichtlich Behinderung aufzuklären. Jetzt folgt der nächste Aufschlag: In der neuen Kampagne erklären Betroffene, dass nicht sie die Behinderten sind, sondern von der Umwelt behindert werden.

  8. Digitaler Autoversicherer Friday treibt Internationalisierung voran

    Seit der Gründung 2017 verspricht der digitale Autoversicherer Friday, dass er seinen Kunden das Leben einfacher macht. Und dass sie nur so viel zahlen, wie sie auch gefahren sind. Seit 2019 verbreitet ein Mönch diese frohe Botschaft: Jetzt legt Friday mit einer Kampagne nach, die auch in Frankreich zu sehen ist.