1. Mark Zuckerberg im Interview: Facebook unterstützt Journalismus, wird den Verlagen jedoch keine Honorare zahlen

    Nach dem Daten-Skandal um Cambridge Analytica geht Mark Zuckerberg nun in die Offensive und verkündet einige Änderungen für sein soziales Netzwerk. So sollen beispielsweise Nachrichten-Postings verstärkt danach gerankt werden, wie vertrauenswürdig sie sind. Medienhäusern ein reguläres Honorar beziehungsweise eine Gebühr zahlen, will Zuckerberg jedoch nach wie vor nicht und sagt: News stehen bei Facebook nicht im Vordergrund.

  2. Plus 63 Prozent: Facebook als Weltmacht in mobiler Werbung

    Das Social Network bleibt ein Börsenstar: Um 10 Prozent sprintete die Facebook-Aktie nach Handelsschluss in die Höhe, nachdem der Internet-Gigant seine neuesten Geschäftszahlen vorgelegt hatte. Die fielen nämlich erneut sehr stark aus: Die Umsätze zogen um 63 Prozent an, während die Gewinne förmlich explodierten. Treiber bleibt die Mobil-Sparte, mit der erstmals über die Hälfte der Werbeerlöse eingefahren wurde.