1. NY Times-Macher über Paid Content: „Haben heute mehr Abonnenten als in der goldenen Ära des Printjournalismus“

    Am Sonntag verlieh die Zeit der New York Times den Marion-Gräfin-Dönhoff-Preis. Für Zeit-Geschäftsführer Rainer Esser sind die Journalisten der „Gray Lady“ mit ihren Recherchen zu Donald Trump oder #meetoo die „wahren Helden und Robin Hoods“ dieser Tage. Am Abend erklärten der Herausgeber der New York Times, Arthur O. Sulzberger Jr., und Chefredakteur Dean Baquet in kleinerer Runde was es bedeutet, in Zeiten der Trump-Präsidentschaft als Journalist zu Arbeiten und warum es der Zeitung wirtschaftlich so gut geht wie schon lange nicht mehr.