1. „Topmodels“ legen leicht zu, kabel eins holt 12% mit der Europa League

    Aufatmen bei ProSieben: Nach dem schwächsten Staffelstart der „Germany’s next Topmodel“-Historie ging es in Woche 2 immerhin nicht weiter nach unten. kabel eins triumphierte unterdessen mit der Europa League und bei RTL verloren die Serien „Lehrer“ und „Männer“ weiter an Boden. Ebenfalls schwach: „Der Metzger“ im Ersten.

  2. „Germany’s next Topmodel“ startet so schwach wie nie zuvor

    Oh weh: ProSiebens Model-Casting-Soap „Germany’s next Topmodel“ befindet sich auf dem Weg nach unten. 2,42 Mio. sahen den Staffel-Auftakt am Donnerstag – 640.000 weniger als 2014 und so wenige wie nie zuvor in neun „Topmodel“-Jahren. Im jungen Publikum verlor „GNTM“ sogar gegen „Der Lehrer“ von RTL.

  3. Starker Start für Sat.1-Serie „Stalker“, toller Auftakt vom „Neo Magazin Royale“

    Ein grandioser Abend für Sat.1: Mit neuen Folgen von „Criminal Minds“ und dem Auftakt der US-Serie „Stalker“ erzielte man Top-Marktanteile und holte sich den Tagessieg bei den 14- bis 59-Jährigen. Die Nummer 1 im Gesamtpublikum war „Der Bergdoktor“. Gute Zahlen erzielte die erste Ausgabe des „Neo Magazins Royale“ bei zdf_neo.

  4. „In aller Freundschaft“-Ableger beflügelt den ARD-Vorabend

    Wenn nichts mehr hilft, hilft „In aller Freundschaft“. Zum ersten Mal seit gefühlten Ewigkeiten gibt es einen Hoffnungsschimmer für den ARD-Vorabend: Der Ableger der Erfolgsserie mit dem Untertitel „Die jungen Ärzte“ lockte 3,11 Mio. Zuschauer und holte damit sehr ordentliche 12,0%. Tagessieger war „Der Bergdoktor“ vor dem RTL-Dschungel.

  5. Ordentliche Premiere für Palinas „The Big Surprise, unbefriedigende für RTLs „Männer“

    Zwei Neustarts standen bei den großen Sendern am Donnerstagabend auf dem Programm: ProSieben zeigte die erste „The Big Surprise“-Show mit Palina Rojinksi – und erreichte damit ordentliche Marktanteile. Unter dem Sender-Soll blieb hingegen die RTL-Dramedy-Serie „Männer! Alles auf Anfang“. Die Tagessiege holten sich „Der Bergdoktor“ und „Der Lehrer“.