1. Mehr als pure Emotionen

    Ein guter Pitch ist die halbe Miete. Aber nur, wer dauerhaft Qualität abliefert, kann auf Folgeaufträge hoffen. Am Ende kommt es eben nicht auf Gänsehautmomente an.

  2. Kein Hangover: „Mad Men“-Sender AMC auch nach Serienende fast auf Höchstkurs

    Es war das grandiose Finale einer der besten Serien der TV-Geschichte: Sonntagnacht ging „Mad Men“ zu Ende – und die Fernsehwelt ist eine andere. Aber wie verkraftet eigentlich der Sender das Ende seines Zugpferdes? Bislang ungerührt: Seit Jahresbeginn liegt die AMC-Aktie um 22 Prozent vorne.

  3. Alkohol und Tabak verboten: AMC lässt „Mad Men“-Fans die Pilotfolge nachspielen

    In 154 einzelne Abschnitte hat der US-Sender AMC die Pilotfolge der Werber-Serie „Mad Men“ aufgeteilt. Die Idee: Zur Feier der letzten Folgen der finalen Staffel sollen Fans den Auftakt der Serie nachspielen können.

  4. Süß: Kinder spielen Game of Thrones, Mad Men, Downton Abbey, House of Cards & Co nach

    Die Online-Plattform für Eltern, mom.me, hat Kinder sechs amerikanische TV-Serien nachspielen lassen, die diesjährigen Nominierungen der Emmy-Awards. Mit kinderleichtem Humor gehen die kleinen Schauspieler den erfolgreichen Dramen dabei auf den Grund. Ganz schön witzig.