1. Fremdschämen mit Heiko Maas und Theresa May: Wie Politiker mit gefühligen Medien-Anfragen umgehen sollten – und wie besser nicht

    Politiker haben es auch nicht leicht. Vor allem vor einer wichtigen Wahl sollen sie nicht nur kompetent und bürgernah sein. Die Medien verlangen auch, dass sie Emotionen und Humor im Angebot haben. Verschiedene Politiker gehen damit unterschiedlich geschickt um. Ein kleiner Überblick zu Emo-Fallstricken für Politiker mit Angela Merkel, Christian Lindner, Martin Schulz, Heiko Maas und Theresa May.

  2. „Die Lars Reichow Show“: das missglückte Sommernachts-Experiment im ZDF

    Beim ZDF hatten sie die Idee, in der Sommerpause von „Markus Lanz“ dem Musik-Kabarettisten Lars Reichow für vier Folgen eine eigene Spät-Show zu geben. In der Auftaktfolge plauderte der Lanz-Ersatzmann mit Verona Pooth und „heute show“-Reporter Lutz van der Horst über Urlaub. Es hätte schlimmer kommen können. Aber es hätte auch lustiger sein dürfen.

  3. Wer hat hier wen bedrängt? ZDF weist CDU-Vorwürfe gegen die „heute show“ zurück

    Lutz van der Horst, Reporter der ZDF-Satiresendung „heute show“ ist am Wochenende mit dem CDU-Bundestagsabgeordneten Hubert Hüppe aus nordrhein-westfalen aneinandergeraten. Als ein Team der „heute show“ bei  der Kundgebung „Marsch für das Leben“ in Berlin filmte, wollte Hüppe Teilnehmer warnen, das van der Horst und seine Truppe von einer Satire-Show kommen. Später erklärten Hüppe und das ZDF-Team wechselseitig, der jeweils andere habe sie „bedrängt“. In katholischen Kreisen werden „Konsequenzen“ gefordert.