1. Lucky Strike ganz lucky: Bohlen und Prinz August verlieren mit Klage gegen Werbung

    Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat eine Klage von DSDS-Jurychef Dieter Bohlen und Prinz Ernst August von Hannover gegen die Zigarettenmarke Lucky Strike abgewiesen. Die Prominenten hatten Grundrechtsbeschwerde wegen Verletzung der Persönlichkeitsrechte eingelegt, weil der Konzern British American Tabacco mit ihren Namen geworben hat.