1. Grandioser Abend für das ZDF: Marktanteile von mehr als 20% für die Handball-EM und den „Bergdoktor“

    Die unangefochtene Nummer 1 des deutschen Fernsehens hieß am Donnerstag ZDF: Mit einem Tagesmarktanteil von 16,4% landete der Sender deutlich über seinem Normalniveau. Hauptverantwortlich dafür: der Auftakt der Handball-EM ab 18.15 Uhr mit 5,15 Mio. Zuschauern und 20,7%, sowie die Staffel-Premiere des „Bergdoktors“ mit 6,85 Mio. und 21,9%.

  2. Vox punktet mit der „zauberhaften Nanny“, RTL mit „Wer wird Millionär?“ – am stärksten nach 23 Uhr

    Alle Jahre wieder zeigt Vox in der Weihnachtszeit „Eine zauberhafte Nanny“. Und alle Jahre wieder holt der Film Top-Quoten. So auch 2019: Mit 840.000 14- bis 49-Jährigen und 10,1% musste er sich im jungen Publikum um 20.15 Uhr nur RTL geschlagen geben, wo „Wer wird Millionär?“ 14,5% erreichte. Das Special zur Show mit dem Titel „Wer wird Millionär? – Das Phänomen“ erreichte nach 23.15 Uhr sogar 16,3% und im Gesamtpublikum 18,0%.

  3. Gladbach beschert RTL starke Europa-League-Quoten, gegen „Usedom-Krimi“ und „Bergretter“ reicht es aber nicht

    Für RTL lief die Übertragung aus der UEFA Europa League am Donnerstag deutlich besser als vor 14 Tagen: 3,96 Mio. Fans sahen die zweite Halbzeit zwischen Mönchengladbach und AS Rom ab 22 Uhr, der Marktanteil lag da bei 17,2%. Für den Tagessieg reichte es aber nicht, denn „Der Usedom-Krimi“ des Ersten und „Die Bergretter“ des ZDF lockten um 20.15 Uhr noch mehr Zuschauer an.

  4. „Cobra 11“ und „Stirb langsam“ bringen „The Voice“ in Bedrängnis, „Irland-Krimi“ gewinnt erneut im Gesamtpublikum

    Die ProSiebenSat.1-Show „The Voice of Germany“ ist 2019 längst kein so großer Megahit mehr wie einst: Mit 1,09 Mio. 14- bis 49-Jährigen sahen am Donnerstagabend erneut so wenige zu wie nie zuvor, der Abstand auf RTLs „Cobra 11“ und den Vox-Film „Stirb langsam: Jetzt erst recht“ war nicht groß. Im Gesamtpublikum gewann der zweite „Irland-Krimi“ des Ersten, auch wenn im Vergleich zur Premiere Zuschauer abhanden gingen.

  5. Grandioser Auftakt für den „Irland-Krimi“ mit Désirée Nosbusch, RTLs Europa League überzeugt erst nach 22 Uhr

    Nach zahlreichen anderen Ländern lässt Das Erste nun auch eine Krimi-Reihe in Irland spielen. Und das vorerst mit vollem Erfolg: 5,48 Mio. Menschen sahen ab 20.15 Uhr zu, der Marktanteil lag bei herausragenden 18,6%. Die Konkurrenz hatte da keine Chance, das „Team Alpin“ des ZDF nicht und auch die Europa League bei RTL nicht – die kam erst nach 22 Uhr auf gute Zahlen.

  6. „The Voice of Germany“ springt zurück über die 20%-Marke, ZDF-Reihe „Gipfelstürmer“ stürzt ab

    Nach zwei Wochen unter der 20%-Marke ist „The Voice of Germany“ bei ProSieben am Donnerstagabend im jungen Publikum zurück über diese Marke gesprungen. 1,57 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen zu – 20,1%. Im Gesamtpublikum gewann die 20-Uhr-„Tagesschau“ den Tag vor dem ARD-Krimi „Die Füchsin“, die ZDF-Reihe „Gipfelstürmer – Das Berginternat“ hingegen fiel mit nur noch 10,5% auf ein neues Tief.

  7. ProSiebens „Lucifer“ stürzt komplett ab, „Der Bachelor“ verliert gegen den Fußball kaum Zuschauer

    Das spannende DFB-Pokal-Spiel zwischen Borussia Dortmund und Hertha BSC, das erst im Elfmeterschießen entschieden wurde, war der TV-Hit des Tages. 7,14 Mio. Fans sahen im Ersten zu. Bei den 14- bis 49-Jährigen setzte sich hingegen „Der Bachelor“ von RTL durch, der mit 1,84 Mio. fast auf identischem Vorwochen-Niveau blieb. Völlig abgestürzt ist hingegen die ProSieben-Serie „Lucifer“.

  8. „Bachelor“ mit schwächstem Start seit 2012, gute Premiere für „Lucifer“, blasse für „Norberts Zoo“

    Den Tagessieg im jungen Publikum holte sich die Staffel-Premiere des „Bachelors“ zwar, doch die RTL-Reihe startete dabei unter den Zahlen der Vorjahre. 1,87 Mio. 14- bis 49-Jährige entsprachen 17,9%, einen geringeren Premieren-Marktanteil gab es zuletzt 2012. Später lief ProSiebens „Lucifer“ recht gut an, bei Sat.1 kam „Norberts Zoo“ nicht so recht aus den Startblöcken.