1. „Heiß bist du immer noch“: t-online erntet Kritik für sexistischen Artikel über Loris Karius‘ Niederlage

    Während des Champions-League-Finales am Samstagabend unterliefen dem Liverpool-Torwart Loris Karius gleich zwei schwerwiegende Fehler, die das Spielergebnis entscheidend beeinflussten. Die t-online-Redaktion wollte Karius offenbar trösten und verfasste einen Artikel mit dem Titel „Sei nicht traurig, Loris – heiß bist du immer noch“. Das Ergebnis: Massive Kritik und Sexismus-Vorwürfe in den sozialen Netzwerken.