1. „Mich befremdet die Kritik“: SZ-Magazin-Chef Klotzek reagiert auf Pallenberg-Wut wegen Facebook-Story

    Mit der Geschichte über die Situation und die Arbeitsbedingungen der Content-Moderatoren, die im Auftrag von Facebook in Berlin potenziell verbotene Inhalte prüfen und löschen, hat das SZ-Magazin einen echten Debatten-Treffer gelandet. Das Web und die Politik diskutieren. Es gibt aber auch Kritik. So wirft der Mobilegeeks-Macher Sascha Pallenberg den Münchnern einen „exklusiven Story-Klau“ vor. Dem widerspricht allerdings Chefredakteur Timm Klotzek.