1. Nach Pöbel-Attacke auf “Frontal 21”-Team: Pegida-naher “Hutbürger” verlässt Polizeidienst in Sachsen

    Der “Hutbürger” nimmt seinen Hut: Wie die Polizeiführung in Sachsen heute mitteilte, wird der umstrittene Mitarbeiter seinen Job beim Landeskriminalamt nicht weiter ausüben. Bei einer Pegida-Demonstration in Dresden hatte der Mitarbeiter ein ZDF-Team von “Frontal 21” massiv angepöbelt. Statt des Demonstranten hatte die Polizei die Journalisten umfangreich überprüft. Erst später stellte sich heraus, dass der Pöbler beim LKA beschäftigt ist.