1. Von wegen „live“ vom „GNTM“-Finale: ProSieben sendete auch „red!“ als Aufzeichnung

    Nach dem Abbruch der Finalshow am 14. Mai 2015 wurde “Germany’s next Topmodel“ nun in New York aufgezeichnet. Das „finale Finale“ von „GNTM“ sollte der krönende Abschluss der zehnten Staffel sein – und wurde zum langweiligen Abklatsch. Danach strahlte der Sender das Star-Magazin „red!“ mit Annemarie Carpendale „live“ aus. Problem: Natürlich war auch diese Sendung vorproduziert, vermittelte aber durch den „Live“-Button den Eindruck einer Livesendung.