1. Angebliche Vergewaltigung: Bundeswehr muss sich in Litauen einer Fake-News-Attacke erwehren

    Seit Anfang Februar baut die Bundeswehr im Rahmen einer Nato-Mission eine verstärkte Präsenz in Litauen auf. Bereits nach wenigen Tagen, mussten sich die Soldaten offenbar einem ersten Angriff erwehren. Es war allerdings kein physischer Schlag, sondern eine Attacke mit Mitteln der Desinformationen. Wie Spiegel Online berichtet, streuten Unbekannte via E-Mail und Facebook die Fake-News, dass deutsche Soldaten ein minderjähriges Mädchen vergewaltigt haben sollen.