1. "Fake News" oder kein Respekt vor der Wahrheit? Der Spiegel und die Hotelzimmer-Szene, die es nie gab

    Nach dem Eisenbahn-Einstieg folgt die Hotelzimmer-Szene: Erneut sieht sich der Spiegel massiver Kritik wegen seiner Arbeitsweise ausgesetzt. Diesmal geht es um einen Fehler im Zusammenhang mit der G20-Berichterstattung, den namhafte Kritiker, darunter der Hamburger Medienunternehmer Frank Otto, für symptomatisch halten. Sogar von „Fake News“ ist die Rede. Der Spiegel weist die Vorwürfe zurück.