1. Blue Ocean bringt „Lego Minecraft“ an den Kiosk

    Bauklötze in Print: Burda-Tochter Blue Ocean bringt das Magazin „Lego Minecraft“ an den Kiosk. Der zweimonatlich erscheinende Titel enthält Geschichten und Rätsel als Begleitung zum beliebten Video- und Bauklotz-Spiel sowie ein Bauset je Ausgabe.

  2. Lego will geschlechterneutral werben und startet Mädchen-Förderung

    Der Spielzeughersteller Lego verpasst sich eine neue Werbestrategie: Künftig will das dänische Unternehmen nicht mehr geschlechterspezifisch werben. Zuvor hatte es eine entsprechende Studie in Auftrag gegeben, die geschlechterabhängige Vorurteile hinsichtlich der Interessen junger Menschen untersuchte.

  3. „Wir müssen mit unseren Kunden zusammen mutiger werden“

    Till Diestel ist nicht nur der Kreativ-Chef von BBDO in Deutschland. Der 36-Jährige ist auch einer der meistausgezeichneten deutschen Kreativen. Bevor er 2018 aus England zurückkehrte, hat Diestel in London bei Adam & Eve DDB gearbeitet, einer der renommiertesten internationalen Kreativadressen. MEEDIA hat mit ihm über den derzeitigen großen Erfolg von BBDO Germany, internationale Werbung und seinen Anspruch an gute Kreation gesprochen. Und natürlich über Cannes.

  4. Lego und Universal Music starten weltweite Partnerschaft

    Die Lego-Gruppe und der weltweite Marktführer im Musikgeschäft Universal Music Group (UMG) arbeiten fortan exklusiv zusammen.

  5. Super Mario in Plastik: Lego und Nintendo gehen Partnerschaft ein

    Noch in 2020 erscheint die neue Produktlinie „Lego Super Mario“. Analog zur beliebten Videospielreihe von Nintendo soll die Mario Figur von Lego Münzen einsammeln – in mit Plastiksteinen gebauten physischen Spielleveln.

  6. Rekorderlös: Lego steigert Umsatz 2019 auf 5,15 Milliarden Euro

    Legos Einnahmen stiegen im Vergleich zum Vorjahr um 6 Prozent auf 5,15 Milliarden Euro. Der Nettogewinn steig um 3 Prozent auf 1,1 Milliarden Euro. Und das, obwohl Lego im letzten Jahr hohe Investitionen in Wachstumsstrategien getätigt hat.

  7. YouGov Brand Health Ranking: Lego mit Abstand auf Platz 1, Samsung ist beste Tech-Marke

    Der Spielzeughersteller Lego steht 2019 erneut an der Spitze des YouGov Brand Health Ranking für Deutschland. Mit 51,2 Punkten landet der Klötzchen-Fabrikant mit Abstand auf dem ersten Platz. Es folgen die Drogeriekette dm und Nivea. Das Brand Health Ranking listet Unternehmen und Marken, die in in allen Bewertungsdimensionen des Markenmonitors YouGov BrandIndex am besten abschneiden.

  8. Bausteine im Heftformat: Egmont bringt Lego-Magazin auf den Markt

    Egmont Publishing und die Lego Group bringen ein gemeinsames Magazin heraus. Darin soll es nicht nur um die bunten Bauklötze gehen, sondern auch Themen wie Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Kunst und Technik.

  9. Auflagenrekorde, immer mehr Magazine, Sticker und Sammelkarten: die boomende Print-Marke Lego

    Die neuesten IVW-Quartalszahlen haben einen großen Sieger hervor gebracht: das Magazin zur Lego-Spielzeug-Serie Ninjago. Die von Blue Ocean monatlich heraus gegebene Zeitschrift steigerte ihre verkaufte Auflage um 46% und ist mit rund 187.000 Käufern nun die Nummer 1 unter allen Kinderzeitschriften. Das ist aber nur die Spitze des wachsenden Lego-Print-Erfolgs.

  10. Prinzessin Lillifee, Lego Ninjago & Co. sei Dank: Burdas Blue Ocean steigert Umsatz um 30 Prozent

    Nicht alle Print-Segmente sind von massiven Auflagenrückgängen betroffen. Es gibt auch noch Boom-Segmente. Neben Thermomix-Heften ist das auch der Markt der Kinder-Zeitschriften. Das zeigt zumindest die Bilanz der Burda-Tochter Blue Ocean. Die Stuttgarter schlossen das Geschäftsjahr 2016 mit einem neuen Rekordumsatz von 59,8 Millionen Euro ab. Zum Vorjahr entspricht das einem Zuwachs von 30,3 Prozent.