1. Werbedreh statt spontaner Anti-Rassismus-Aktion: Edeka-Laden mit leeren Regalen war Video-Location

    Es war der Social-Media-Renner der vergangenen Tage: In der Hamburger Hafencity hat ein Edeka aus den Regalen alle Produkte geräumt, die nicht aus Deutschland stammen. Stattdessen standen Schilder mit Botschaften wie „Dieses Regal ist ohne Vielfalt ziemlich langweilig“ auf den leeren Brettern. Schnell wurde in den Medien und dem Social-Web daraus eine “starke Anti-Rassismus-Aktion”. Tatsächlich war der Supermarkt in der Hafencity die Location für einen Werbedreh.

  2. Starke, aber auch sehr schweigsame Aktion für Vielfalt: die seltsame Kommunikationsverweigerung von Edeka

    Es sieht aus wie eine klare Botschaft gegen Rassismus: eine Edeka-Filiale in der Hamburger HafenCity hat alle Artikel aus den Regalen geräumt, die nicht aus Deutschland kommen. Damit gelang dem Händler der Viral-Erfolg des Wochenendes. Statt der Produkte platzierten die Macher Aufsteller mit den Sätzen wie: „Dieses Regal ist ohne Vielfalt ziemlich langweilig“. Über den Sinn der Aktion lassen die Macher die Konsumenten jedoch viel zu lange im unklaren. So verpufft ein Großteil der Aufmerksamkeit wieder.