1. Nazi-Vandalismus bei der Lausitzer Rundschau: „Einschüchterung funktioniert bei uns ganz und gar nicht“

    Hakenkreuze und antisemitische Sprüche beflecken derzeit Fensterscheiben und Wände der Lausitzer Rundschau in Spremberg. Unbekannte hatten in der Nacht das Redaktionsgebäude sowie Wahlplakate mit rechten Parolen beschmiert. Rechtsextremistisch geprägter Vandalismus ist der Regionalzeitung nicht neu: bereits 2012 war es zu ähnlichen Vorfällen gekommen.