1. Ex-Vice-Chefin Laura Himmelreich wird stellvertretende Chefredakteurin Digital bei Funke

    Die frühere „stern“-Journalistin und Vice.com-Chefredakteurin Laura Himmelreich fängt im November als stellvertetende Chefredakteurin Digital bei der Funke Zentralredaktion in Berlin an. Sie folgt dort auf auf Marc Hippler, der 2015 zur Zentralredaktion nach Berlin gekommen war und im August in die Chefredaktion der Sächsischen Zeitung nach Dresden gewechselt ist.

  2. Führungswechsel bei „Vice“: Felix Dachsel wird neuer Chefredakteur der DACH-Region, Laura Himmelreich geht

    Felix Dachsel ist ab sofort Chefredakteur von „Vice“ in der DACH-Region. Er tritt damit die Nachfolge von Laura Himmelreich an, die das Medienunternehmen auf Wunsch verlässt. Dachsel war erst im Oktober vergangenes Jahr zu „Vice“ gekommen.

  3. Himmelreich-Nachfolger: Zeit-Mann Felix Dachsel wird neuer Chef von Vice.com Deutschland

    Nach der Beförderung von Laura Himmelreich zur Chefredakteurin aller deutschsprachigen Ausgaben von Vice ernennt das Unternehmen Felix Dachsel zum neuen Chefredakteur für den deutschen Ableger. Der 31-Jährige wechselt im Oktober 2018 von der Zeit, wo er zuletzt im Print-Ressort Z zu lesen war.

  4. Laura Himmelreich zum Vice-Exodus in Austria: „Möchte nicht Chefin von Leuten sein, die nicht zu meinem Team gehören wollen“

    Laura Himmelreich übernimmt die redaktionelle Verantwortung für alle deutschsprachigen Vice-Redaktionen und gleich ein ganzes Team schmeißt hin. Am Montag erklärte die Austria-Redaktion, das Unternehmen zu verlassen, weil sie unter neuer Führung und Struktur eine „Entmachtung“ sowie den Verlust ihrer „Autonomie“ fürchte. Im Interview reagiert die Chefredakteurin auf den Exodus und erklärt, was sich unter ihrer Führung ändern soll.

  5. Aus Protest gegen Zusammenlegung: Gesamtes Österreich-Team kehrt Vice den Rücken

    Protestaktion bei Vice: Das gesamte österreichische Team des Online-Magazins hat die Redaktion geschlossen verlassen. Grund dafür sei die Entscheidung des Managements, die Redaktionen der DACH-Länder zusammenzuführen. Die stellvertretende Chefredakteurin Hanna Herbst erklärt dazu auf Facebook: „Die Richtung, in die Vice gehen soll, entspricht nicht mehr dem, was Vice für uns all die Jahre ausgemacht hat“.

  6. Sexuelle Belästigungen bei Vice USA: Deutschland-Chefin Laura Himmelreich nennt Vorwürfe "erschreckend"

    Nach der Enthüllung eines Klimas von sexueller Belästigung sowie einer „Boy Club“-Mentalität männlicher Führungskräfte im Medienkonzern Vice durch die New York Times hat sich jetzt auch die Chefredakteurin von Vice Deutschland, Laura Himmelreich, zum Thema geäußert. Die ehemalige stern-Autorin nennt die Schilderungen von Opfern „erschreckend und bedrückend“. Auch in Deutschland gibt es Vorwürfe.

  7. Neue Chefredakteurin Laura Himmelreich: „Für Vice ist kein Thema zu groß“

    Es ist ein ungewöhnlicher Wechsel, der auch die Kräfteverschiebungen zwischen klassischen Medienmarken und innovativen, jungen News-Plattformen zeigt: Laura Himmelreich tauschte ihren Reporter-Job beim stern gegen die Chefredakteurs-Rolle bei Vice – dem deutschen Spin Off des US-Kultportals Vice.com. Im Interview mit MEEDIA spricht die 32-Jährige über Gründe ihres Wechsel und ihre digitalen Pläne.

  8. „Jetzt rede ich“: Rainer Brüderles Medienschelte

    Na, erinnert sich noch jemand an die „Herrenwitz“-Affäre des früheren FDP-Spitzenkandidaten Rainer Brüderle, die eine landesweite Sexismus-Debatte auslöste? Brüderle hatte an einer Hotelbar gegenüber der stern-Reporterin Laura Himmelreich eine doofe Bemerkung über deren Oberweite gemacht, was diese in einem Porträt aufgriff. Der „Aufschrei“, der folgte, war gewaltig. Nun legt Brüderle ein Interview-Büchlein zum Thema vor und betreibt ordentlich Medienschelte.