1. 14,7% Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen: „Late Night Berlin“ kehrt mit neuem Rekord aus der Pause zurück

    Starkes Comeback für Klaas Heufer-Umlauf: Mit 560.000 14- bis 49-Jährigen erreichte seine erste „Late Night Berlin“ seit Mai einen sehr guten Marktanteil von 14,7% und damit einen neuen Rekordwert. Den Tagessieg holte sich das ebenfalls überaus erfolgreiche „Jenke-Experiment“ zum Thema Plastik bei RTL, im Gesamtpublikum triumphierte der ZDF-Film „Flucht durchs Höllental“.

  2. Medien-Woche: Politiker raus aus Talkshows – ist das eine sinnvolle Forderung?

    In der aktuellen Ausgabe unseres Podcasts „Die Medien-Woche“ sprechen Stefan Winterbauer(MEEDIA) und Christian Meier (WELT) über zwei neue Buch-Veröffentlichungen, die sich kritisch mit Politik-Talkshows im TV auseinandersetzen. Außerdem geht es um die Relotius-Aufarbeitung beim „Spiegel“ und Schleichwerbung bei „Late Night Berlin“.

  3. Schleichwerbung mit Wasser: Klaas Heufer-Umlauf und Will Smith legen ProSieben rein

    Es war ein gelungener Auftritt bei „Late Night Berlin“ aber einer mit Folgen: Für seine ProSieben-Show traf Moderator Klaas Heufer-Umlauf Weltstar Will Smith im Mai in einem Berliner Kiosk. Die Szene rief die Kommission für Zulassung und Aufsicht (ZAK) auf den Plan. Im Hintergrund der Szene waren Flaschen der Marke Just Water erkennbar, die von Will Smiths Sohn gegründet wurde und die zu Smiths Just goods Inc. gehört. Schleichwerbung!

  4. Parodie auf den Kinohit „Avengers: Endgame“: Klaas Heufer-Umlauf erfindet die „Deutschen Avengers“ – und lässt kaum ein Klischee aus

    Das Superhelden-Epos „Avengers: Endgame“ spülte nicht nur unfassbare 1,2 Mrd. US-Dollar innerhalb weniger Tage in die Kinokassen, sondern bietet auch Stoff für unterhaltsame Parodien. Wie etwa die von Klaas Heufer-Umlauf: In seiner Prosieben-Show „Late Night Berlin“ stellt sich der Comedian vor, wie eine deutsche Fassung der Marvel-Produktion aussehen könnte. Entstanden ist ein Video voller Klischees.

  5. „Schönstes Bauarbeiter-Dekolleté aller Zeiten“: So genial „verarscht“ Palina Rojinski Instagram-Spanner

    Kommentare unter der Gürtellinie, die sie nur auf ihr Äußeres reduzieren, kennt Moderatorin Palina Rojinski zuhauf. Allen voran auf Instagram erntet sie für ihre Fotos oft unappetitliche Kommentare. Für die Sendung „Late Night Berlin“ hat sie Instagram-Spannern nun einen Streich gespielt, der die simplen Reflexe der Kommentatoren offenbart.

  6. Mord mit Jute-Beutel: Millennial-„Tatort“ mit Klaas Heufer-Umlauf und Palina Rojinski wird zum Viral-Hit

    Mord mit Jutebeutel, ein Polizei-Revier im Co-Working-Space und Kommissare, die über Instagram ermitteln: Wie ein „Tatort“ aussehen kann, wenn er allein für die junge Zielgruppe konzipiert wurde, zeigt Klaas Heufer-Umlauf in seiner ProSieben-Show „Late Night Berlin“. Das Video des „#Mord“-Tatorts hat mittlerweile über 600.000 Aufrufe auf YouTube.

  7. Wenig Interesse für „Heimatland“ und „Hart aber fair“ im Ersten, „Late Night Berlin“ so stark wie (fast) nie zuvor

    Das ZDF hat den Montagabend im deutschen Fernsehen deutlich dominiert: 6,19 Mio. sahen ab 20.15 Uhr die Premiere von „Getrieben“, der Krimi erreichte damit einen Marktanteil von 19,4% und den klaren Tagessieg vor „Tagesschau“ und „Wer wird Millionär?“ Erfolglos war hingegen Das Erste mit seiner Doku „Heimatland“ und der passenden „Hart aber fair“-Sendung mit dem umstrittenen Titel „Heimat Deutschland – nur für Deutsche oder offen für alle“: Nur 6,0% und 7,7% gab es für das Duo.

  8. „Wider den tierischen Ernst“ fällt auf schwächsten Marktanteil der Geschichte, „Late Night Berlin“ startet blass

    Der TV-Karneval verzeichnete wieder einmal einen Zuschauer-Rückgang: Die traditionelle Verleihung des Ordens „Wider den tierischen Ernst“ war am Montag mit einem Marktanteil von 10,4% so erfolglos wie nie zuvor, 3,14 Mio. sahen zu, in den besten Zeiten waren es noch mehr als 7 Mio. Bei ProSieben kehrte „Late Night Berlin“ unterdessen aus der Winterpause zurück – mit mäßigem Erfolg.

  9. "Late Night Berlin" steigert sich auf neuen Montags-Rekord, ZDF-Zweiteiler "Der Mordanschlag" startet ordentlich

    Toller Abend für Klaas Heufer-Umlauf. Sein „Late Night Berlin“ holte mit 12,3% den besten Marktanteil aller Montags-Ausgaben der Show. Selbst der Premieren-Wert aus dem Frühjahr wurde getoppt. Den Tagessieg holte sich unterdessen „Bauer sucht Frau“ – und zwar bei Jung und Alt. Der ZDF-Zweiteiler „Der Mordanschlag“ startete mit 4,37 Mio. Gesamt-Zuschauern und 14,0% relativ unspektakulär.

  10. "The Voice of Germany" startet trotz Verlusten super, "Late Night Berlin" profitiert nur wenig

    Auch die achte Staffel ist auf dem Weg, ein großer Erfolg zu werden, womöglich aber kein so großer wie in den Vorjahren. 1,88 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen den Staffel-Auftakt bei ProSieben, der Marktanteil lag bei 20,4% und damit klar unter den Zahlen der Vorjahre. „Late Night Berlin“ fiel im Anschluss auf 10,6%. Die Nummer 1 im Gesamtpublikum am Donnerstags: „Lena Lorenz“.