1. "Vorerst bleibt vom Schulz-Hype nur die Erinnerung": Die Pressestimmen zur SPD-Pleite bei den Landtagswahlen in Nordrhein-Westfalen

    Zum dritten Mal in Folge hat die SPD unter Kanzlerkandidat Martin Schulz eine Pleite bei den Landtagswahlen 2017 eingefahren. Die CDU hat die „Herzkammer der Sozialdemokratie“, so die scheidende SPD-Spitzenkandidatin Hannelore Kraft in Nordrhein-Westfalen, übernommen. Ist aus dem Schulz-Effekt ein Schulz-Defekt geworden? Die Pressestimmen.

  2. "Beleidigt", "unerträglich", "selbstzufrieden": Wahlanalyse und Wahlkampf bei "Anne Will"

    Der letzte Stimmungstest vor der Bundestagswahl ging für SPD in die Hose. Am Abend der NRW-Wahl diskutierten die Parteispitzen, aber auch Zeit-Chefredakteur Giovanni di Lozenzo, bei „Anne Will“ über die Konsequenzen und mögliche Koalitionen – und landeten schnell im Bundestagswahlkampf. Mit den meist harmonischen Polittalks der vergangenen Wochen scheint es nun vorbei zu sein.

  3. "Martin Schulz ist wie Axel Schulz: Bei allen wichtigen Kämpfen nur Zweiter": So reagiert das Netz auf das SPD-Debakel in Nordrhein-Westfalen

    Spektakuläre Schlappe im bevölkerungsreichsten Bundesland Deutschlands: Die SPD hat überraschend die Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen verloren. Nach Hochrechnungen am späten Sonntagabend kommt die CDU um Spitzenkandidat Armin Laschet auf einen Vorsprung von 1,5 Prozent. Ministerpräsidentin Hannelore Kraft ist damit abgewählt und trat mit sofortiger Wirkung von allen Ämtern in der SPD zurück. Im Netz ist der Schuldige indes ein anderer: SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz muss viel Spott Spott, Häme und Schulzzug-Meme aushalten.