1. Verkauf vom Tisch: Axel Springer will an Idealo und Ladenzeile festhalten

    Sie standen seit Längerem auf der Verkaufsliste der Berliner Axel Springer SE: die Preisvergleichs- und Shopping-Portale Idealo und Ladenzeile. Doch Konzernchef Mathias Döpfner hat jetzt die geplante Veräußerung der beiden Webportale abgeblasen. Er will an den beiden Unternehmen festhalten. Jetzt könnte der Berliner Medienkonzern die Portale weiter ausbauen.

  2. Preis könnte bei über 300 Millionen Euro liegen: Axel Springer soll Idealo und Ladenzeile zum Kauf anbieten

    Axel Springer will sich offenbar von den Mehrheitsbeteiligungen an den Preisvergleichsportalen Idealo und Ladenzeile trennen. Das berichten die Online Marketing Rockstars in Berufung auf den Venture-Capital-Experte Sven Schmidt. Demnach suche die Investment-Bank GCA Altium nach potenziellen Käufern. Axel Springer selbst wollte sich zu den Gerüchten gegenüber MEEDIA nicht äußern.