1. Tattoo-Show „Pain & Fame“ auf Sixx: Kleine Titten sind wie uninspirierte Casting-Shows

    Zuletzt hat Schauspielerin Sophia Thomalla Flüchtlinge mit „kleinen Titten“ verglichen und damit einen fragwürdigen PR-Stunt hingelegt. In ihrer neuen Casting-Show „Pain & Fame“ auf Sixx ist sie in ihrer angestammten Rolle als „Irgendwas mit Medien“-Frau zu sehen. Thomalla sucht den besten Tätowierer der Bundesrepublik – und lässt zwischen Schmerz und Ruhm viel Raum für Langeweile.

  2. Penetrante Saft-Säcke: Warum die Samenstau-Kampagne von True Fruits mittlerweile nur noch nervt

    Provokante Werbung erzeugt Aufmerksamkeit und ist oftmals durchaus auch unterhaltsam. Allein unter diesem Gesichtspunkt funktionierte die Idee mit den Samenstau-Slogans von True Fruits durchaus. Das Problem: Die Kampagnen-Macher wollen einfach nicht aufhören, obwohl der Höhepunkt längst passé ist. Spätestens mit ihrem Antwort-Video auf einen Brief des Werberates nerven die Saftpresser nur noch.

  3. Ein trinkender Kommissar und ein moralischer Hammer: Der neue Stuttgart-„Tatort“ im MEEDIA-Check

    Im neuen Stuttgarter „Tatort“ „Eine Frage des Gewissens“ wird einer der beiden Hauptkommissare wegen fahrlässiger Tötung angeklagt während der andere seine Einsamkeit in Alkohol ertränkt. Auf Thorsten Lannert und Sebastian Bootz kommt also einiges zu – trotzdem will der Funke nicht überspringen. Wirkliche Überraschungs- und Spannungsmomente bleiben aus.

  4. Bühne frei für den Salafisten: Zuschauer-Proteste nach Jauch-Talk

    „Gewalt im Namen Allahs – Wie denken unsere Muslime?“– Am Sonntag Abend war zu diesem Thema ein Imam-Prediger bei Günter Jauch zu Gast und redete sowohl den Moderator als auch alle anderen Gäste in Grund und Boden. Die TV-Kritiker überschlugen sich am Montag mit Negativkritik. Und auch das Publikum ist empört über Jauchs Kapitulation.

  5. Nach Kritik an Hoeneß-Anzeige: Top 10 der Lieferheld-Beleidigungen

    Auch so kann man mit Kritik umgehen: Am gestrigen Dienstag versuchte Lieferheld mit einer Anzeige in der Bayernausgabe der Bild etwas von der medialen Hoeneß-Aufmerksamkeit abzubekommen. Dafür musste das Startup viel Kritik einstecken. Als Reaktion darauf veröffentlichten die Berliner nun eine „Top 10 der kreativsten Beleidigungen“

  6. Kiels Ex-OB Gaschke kritisiert „zu viel journalistisches Übermenschentum“

    Sie war über Wochen und Monate Thema in den Medien, nun äußert sie sich erneut kritisch über die Presse: Die ehemalige Kieler Oberbürgermeisterin Susanne Gaschke prangert in der „taz.am wochenende“ ein „journalistisches Übermenschentum“ an. Damit schließe sie sich den Äußerungen von FAZ-Herausgeber Frank Schirrmacher an.

  7. „Zu kritisch“: Stiftung Warentest gerät zunehmend unter Druck

    Ausgerechnet zum fünfzigsten Jubiläum: Das Bild der ehemals für unabhängige, gute Warentests bekannten Stiftung Warentest bekommt weitere Risse. In der Welt am Sonntag haben sich etliche Wissenschaftler zur Urteilspraxis der Verbraucherorganisation geäußert. Das einhellige Urteil: Verbraucher würden verunsichert.