1. „Es ging ihm gerade nicht gut“: Jan Hofer bricht „Tagesthemen“ ab

    „Tagesthemen“-Sprecher Jan Hofer hat am Donnerstagabend aus gesundheitlichen Gründen seine Moderation abbrechen müssen. „Es ging im gerade nicht gut, deswegen werde ich das jetzt übernehmen“, sagte seine Kollegin Caren Miosga, die für den 66-Jährigen einsprang. Zunächst hatte Hofer noch den ersten Nachrichtenblock gesprochen.

  2. Diagnose „Akuter Präsentismus“: Wer krank arbeitet, schadet dem Unternehmen

    „Schnief“, „hust“, „keuch“: So klingt der Kranken-Kanon dieser Tage in deutschen Büros. Die Erkältungswelle hat das Land fest im Griff. Viele Arbeitnehmer kurieren sich dennoch nicht zu Hause aus, sondern arbeiten fleißig weiter. Eine fatale Fehlentscheidung – auch für den Arbeitgeber.

  3. Job-Studie: Medienschaffende sind besonders selten krank

    Arbeit macht krank? Mit Blick auf aktuelle Zahlen müsste es wohl eher heißen: Arbeit macht immer kränker. Zu diesem Ergebnis kommt der Gesundheitsreport der Techniker Krankenkasse. Der liefert auch Erkenntnisse über die Jobs mit den höchsten Krankenständen.