1. Andrea Petzenhammer verlässt Frische Fische und wird PR-Chefin bei TLGG

    Ab April verantwortet Andrea Petzenhammer die Kommunikation für TLGG und die ausgegründete Unternehmensberatung TLGG Consulting. Die neue Head of PR leitet kanalübergreifend die Eigenkommunikation und Öffentlichkeitsarbeit und soll die agentureigene Kommunikationsunit entwickeln.

  2. PR-Agentur a+o macht dicht: „Wirtschaftliche Prognose für 2020 kurzfristig und überraschend geändert“

    Überraschendes Ende der PR-Agentur a+o: Die Hamburger stellen den Betrieb nach 23 Jahren ein, wie nun bekannt wurde. Eine sich kurzfristig ändernde wirtschaftliche Prognose hätte laut Geschäftsführung zur Entscheidung geführt. 16 Mitarbeiter sind davon betroffen.

  3. Thomas Kögler übernimmt die Unternehmenskommunikation bei Mainova

    Thomas Kögler leitet seit dem 1. Oktober die Abteilungsleitung der Unternehmenskommunikation der Mainova AG übernommen. Zuvor war er knapp rund fünf Jahre als Referent des Vorstandsvorsitzenden Constantin H. Alsheimer tätig.

  4. Neue Sprecherin: Katrin Kester übernimmt die Kommunikation der McCann Worldgroup

    Mit Katrin Kester hat sich McCann die Dienste einer erfahrenen Unternehmenssprecherin gesichert. Sie löst Jérôme Cholet ab, der zur Agentur achtung! nach Hamburg wechselt.

  5. Klare Kante zeigen, auf 40-Stunden-Woche bestehen: Wie Sie Ihre Karriere in der PR-Branche riskieren

    Wer in Krisenzeiten eines Unternehmens nicht erreichbar ist oder vor Vertretern der Presse keine positiven Worte über den eigenen Chef verliert, der verschafft seiner Karriere als PR-Profi wahrlich keinen Aufschwung. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage von Faktenkontor und der dpa-Tochter news aktuell unter knapp 1.000 Fach- und Führungskräften aus der Kommunikationsbranche.

  6. Kommunikation durch Nicht-Kommunikation – die Probleme von Facebook & Co. beim Umgang mit den Medien

    Facebook und die Kommunikation – das ist eine Geschichte voller Pannen und Missverständnisse. Gerade erst hagelte es Kritik dafür, wie sich das weltgrößte Social network auf dem Digital-Mega-Event SXSW präsentierte, nun versagt Facebook in Sachen Krisenkommunikation angesichts der Cambridge-Analytica-Enthüllungen von Guardian und New York Times. Paradoxerweise haben vor allem Techfirmen, deren Geschäftsmodell Kommunikation ist, große Probleme damit, selbst zu kommunizieren.

  7. PR-Experte über Affäre um Regisseur: "Dieter Wedels Krisenkommunikation ist durchaus widersprüchlich"

    Die Affäre um Dieter Wedel nimmt kein Ende. Spätestens nach dem Die Zeit heute erneut auf mehren Seiten und in bedrückender Dichte über weitere Sex-Vorwürfe berichtet, steht der Regisseur in der öffentlichen Wahrnehmung mit dem Rücken zur Wand. Serientäter oder das Opfer von Intrigen? Gegenüber MEEDIA erklärt der Krisenkommunikationsexperte Frank Roselieb, welche Optionen Wedel in der Affäre hat.

  8. Der Leser liest live mit: Bild stellt Redaktions-Chat zum Auftakt im Loveparade-Prozess online

    In vielen Redaktionen ist Slack zum festen Bestandteil der digitalen Kommunikation geworden: Über den virtuellen Chatroom konferieren Zentralen mit Außenstellen. Bild.de nutzt das Tool nun für die Kommunikation nach außen. Zum Auftakt des Loveparade-Prozesses in Essen stellt die Redaktion ihre Slack-Kommunikation live. Chefredakteur Julian Reichelt will damit Transparenz und Verständnis für den Journalisten-Job schaffen.

  9. „Die Arbeit eines Sprechers ist ein ständiger Spagat“: Ex-Journalisten erklären ihren Wechsel in die PR

    Sie stehen in Wechselwirkung zueinander und begreifen sich (noch) als die jeweils andere Seite: Journalismus und Public Relations. Immer mal wieder wechseln Journalisten auf die „böse Seite“ und werden vom Kritiker zum Sprecher. Ist das gut? Welche Motive stecken hinter dem Wechsel? Und wie einfach ist eine Rückkehr in den Journalismus? MEEDIA hat mit einigen „Seitenwechslern“ gesprochen.

  10. C3-Chef Lukas Kircher über Native Ads von Verlagen: „hochgradig bescheuerte und gefährliche Vorgehensweise“

    Die Content-Marketing-Agentur C3 Creative Code and Content – entstanden aus der Agentur KircherBurkhardt und 2015 mit der Burda Creative Group fusioniert – wurde am vergangenen Sonntag als „Agency of the Year“ bei den internationalen Content Marketing Awards ausgezeichnet. Was C3 so erfolgreich macht, wohin der deutsche Content-Marketing-Markt steuert und welchen Einfluss das auf klassische Werbung hat: C3-Geschäftsführer Lukas Kircher im MEEDIA-Gespräch.