1. „Nicht tot zu kriegen“ startet blass, „Kroymann“ schwach – Sport1 bärenstark mit Europa League

    Die neue RTL-Comedyserie „Nicht tot zu kriegen“ ist nicht sonderlich erfolgreich angelaufen. Die Marktanteile lagen im jungen Publikum bei verhaltenen 13,6% und 12,2%. Deutlich unter dem Sender-Normalniveau startete später die ARD-Sketch-Comedy „Kroymann“. Sehr zufrieden dürfte hingegen Sport1 sein, das sich mit der Europa League in der Prime Time nur dem Ersten und dem ZDF geschlagen geben musste.