1. Trotz Tagessieg bei Jung und Alt: „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“ mit schwächstem Start seit zehn Jahren

    Die Nummer 1 des deutschen Fernsehens hieß am Freitag bei Jung und Alt „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“: 5,95 Mio. sahen insgesamt zu, darunter 3,33 Mio. 14- bis 49-Jährige. Trotz dieser Zahlen und den Marktanteilen von 23,1% und 38,7% war das der schwächste Start einer Dschungel-Staffel seit genau zehn Jahren. Im Gesamtpublikum kamen die ZDF-Krimis der RTL-Show am nächsten, im jungen Publikum war RTL an der Spitze einsam und allein.

  2. „Der Alte“ und „Die ultimative Chart Show“ gewinnen den Abend, „Genial daneben – Das Quiz“ stürzt weiter ab

    Auch am Freitag beeinflusste das Hochsommer-Wetter die Zuschauerzahlen des deutschen Fernsehens. Wieder schafften nur drei Sendungen den Sprung über die 3-Mio.-Marke, bei den 14- bis 49-Jährigen reichten gar 940.000 Seher für den Tagessieg. In der Prime Time lag insgesamt „Der Alte“ vorn, im jungen Publikum „Die ultimative Chart Show“. „Genial daneben – Das Quiz“ ist am Vorabend unterdessen weit unter Sat.1-Soll angekommen.

  3. "Letzte Spur Berlin" siegt mit bestem Marktanteil seit über einem Jahr, "Let’s Dance" steigert sich auf Staffel-Rekord

    Die Sieger des TV-Freitags heißen ZDF und RTL. Das ZDF holte sich im Gesamtpublikum mit Krimis und „heute-show“ einen Dreifachsieg, RTL gewann bei den 14- bis 49-Jährigen mit „Let’s Dance“. Insgesamt kletterte die Show mit 16,4% auf ein Staffel-Hoch. „Luke! Die Schule und ich“ endete unterdessen mit leichten Verlusten, aber immer noch als Erfolg – Prime-Time-Verlierer waren Das Erste, Vox und kabel eins.

  4. „Tagesschau“ und „Brennpunkt“ locken am historischen Brexit-Tag die meisten Zuschauer

    Die Entscheidung ist gefallen – Großbritannien will die Europäische Union verlassen. Doch welche Auswirkungen hat diese Tatsache auf das Leben der Briten – und der Europäer? Wie ist es um die Zukunft der EU bestellt? Verlängerte Nachrichtensendungen und Specials wollten am Freitag Antworten liefern – und lockten damit Millionen vor die Fernseher.