1. DuMont-Chef Bauer will am Standort Köln festhalten – Zukunft von „Mopo“ und „Mitteldeutscher Zeitung“ ungewiss

    Das Kölner Medienhaus DuMont steht vor dem Umbau. Verlagschef Christoph Bauer will an dem Standort Köln festhalten. Der Verkauf der „Mitteldeutschen Zeitung“ und der „Hamburger Morgenpost“ ist aber weiterhin ungewiss. Was aus den beiden Standorten wird, ist bislang nicht entschieden. Dies wurde auf den Januar vertagt.

  2. Express, Stadt-Anzeiger, Morgenpost & Co: DuMont will sich laut Medienbericht von allen Zeitungen trennen

    Regionalmedien, Druckereien und zentrale Services sowie Anzeigenblätter – von all dem möchte sich die DuMont Mediengruppe trennen. Dies berichtet der Branchendienst Horizont am Dienstagmorgen. Die Informationen beruhen auf Unterlagen der Goetzpartners Corporate Finance GmbH in München, die von potenziellen Interessenten „unverbindliche Angebote“ einholen möchte.

  3. Unseriöös: Zeitungen machen mit Amazon-PR-Video Werbung für Harald Glööcklers Monopoly-Spiel

    Der Modedesigner Harald Glööckler hat vergangenen Dienstag wieder gezeigt, zu was für einer Marke er mittlerweile geworden ist. In Berlin präsentierte der schrille Freigeist seine eigene Monopoly-Version. Noch am selben Abend berichteten Medien über die Präsentation mit Videos. Auffällig: Viele Webseiten von Zeitungen veröffentlichten das gleiche Video, das kein Nachrichtenagentur-Material ist. Tatsächlich haben die Redaktionen ohne Kennzeichnung PR-Material eingebunden. Auftraggeber war nach MEEDIA-Infos der Onlinehändler Amazon.

  4. „Dat Fest“: Kölner Express feiert 50. Jubiläum