1. Das Knut-Embargo: die skurrile Presserats-Beschwerde gegen Berliner Kurier und Berliner Zeitung

    Regelmäßig versuchen Kommunikationsabteilungen den Zeitpunkt einer Nachrichtenveröffentlichung durch so genannte „Sperrfristen“ zu kontrollieren. Sie liefern den Journalisten Informationen, schreiben aber fest, wann diese veröffentlicht werden dürfen. Berliner Kurier und Berliner Zeitung haben sich vergangene Woche über eine Sperrfrist in Sachen Eisbär Knut hinweggesetzt – und sind nun ein skurriler Fall für den Presserat.