1. Springer macht kmpkt-App dicht und integriert Angebot in Welt-Auftritt

    Die Kritiken zum Start waren überwiegend positiv: Schon früh entwickelte Springers Welt mit kmpkt ein App-Angebot, das kurz und knapp über alles Wichtigste informieren sollte und dabei auch mit einer bunten Themenmischung punkten wollte. Zudem sollte mit einer eigenen Tonalität eine junge Ansprache geschafft werden. Gutes Konzept, aber offenbar nicht tragfähig. Denn die Welt stellt die App ein. Die Inhalte sollen zukünftig im Angebot von WeltN24 stattfinden.