1. KLM integriert Facebook Messenger in Kundenkommunikation

    Es beginnt: Facebook hat mit der niederländischen KLM das erste Unternehmen gewinnen können, das den Messenger des weltgrößten Social Networks in die Kundenkommunikation einbindet. Kunden der Airline erhalten Informationen und Dokumente zu ihrem Flug auf einen Blick und können bei Fragen oder Umbuchungen direkten Kontakt zu KLM aufnehmen.

  2. Mexiko-Häme nach WM Aus – KLM im „Adios Amigos“-Shitstorm

    Da dürfte ein Social Media Manager in erhebliche Erklärungsnot kommen: „Adios Amigos“, postete der offizielle Twitter-Account von KLM kurz nach dem Abpfiff des packenden WM-Achtefinales mit dem Zusatz des Hashtags #NEDMEX und einer wenig vorteilhaften Mexiko-Symbolisierung in Form eines Sombreros und Schnauzbartes. Twitter tobte.

  3. KLM und die „zensierte“ Pressereise

    Die holländische Fluggesellschaft KLM hat die Pressefreiheit und Pressefotografie immer hochgehalten. Lange Jahre war sie Hauptsponsor der Stiftung World Press Photo in Amsterdam, die jährlich die Pressefotos des Jahres auswählt und prämiert. Ein aktuelles Beispiel zeigt nun, wie die Airline versucht, sich in redaktionelle Artikel einzumischen und Fotozensur auf einer deutschen Website zu betreiben.