1. Teure Ménage-à-trois: Klambt Verlag muss für Spekulationen über Stefanie Hertels Eheleben 5.000 Euro zahlen

    Schlager-Sängerin Stefanie Hertel, seit 2014 mit Musiker Lanny Lanner verheiratet, pflegt zum Vater ihres Kindes und Ex-Mann Stefan Mross ein gutes Verhältnis, man könnte es auch als eng bezeichnen. Die Zeitschrift Die 2, die in der Mediengruppe Klambt erscheint, sah in der Beziehung aber mehr und dichtete eine Ménage-à-trois zusammen. Das kostet den Verlag jetzt Geld: Mit 5.000 Euro fällt die Geldentschädigung aber deutlich geringer aus als gefordert.

  2. Bericht über „Alkoholrückfall“: Jenny Elvers fordert 30.000 Euro Geldentschädigung vom OK! Magazin

    Im Jahr 2013 berichtete das OK! Magazin über einen „Alkoholrückfall“ von Jenny Elvers. Eine Reporterin will sie auf einer Veranstaltung betrunken erlebt haben. Der Bericht beschäftigt nun das Landgericht Köln. Dort verlangt Elvers 30.000 Euro Schmerzensgeld. Gelöschte Tonaufzeichnungen, widersprüchliche Aussagen: Der Prozess ist ein Lehrstück über die fragwürdigen Methoden der Klatsch-Presse.