1. ProSieben hängt mit Free-TV-Premiere von „Shape of Water“ andere Privatsender ab

    Liebe kennt bekanntlich keine Grenzen: zumindest nicht in Hollywood. In der Free-TV-Premiere „Shape of Water“ verliebt sich eine stumme Reinigungskraft im Geheimlabor in ein amphibisches Wesen. 1,32 Mio. junge Zuschauer sahen das oscarprämierte Werk. Anderssein ist im Mainstream angekommen.

  2. Mehr als 4 Mio. verabschieden sich von der „Lindenstraße“ – beste Zuschauerzahl seit Januar 2011

    Die letzte Folge des ARD-Klassikers „Lindenstraße“ hat nochmal viele Menschen vor die Fernseher gelockt: Mit 4,09 Mio. Zuschauern erzielte die Serie ihre beste Zahl seit Januar 2011. Die 20-Uhr-„Tagesschau“ gewann später den Tag mit 11,01 Mio. Sehern vor dem „Tatort“, den 9,51 Mio. einschalteten. Auch im jungen Publikum dominierten „Tagesschau“ und „Tatort“ – dahinter folgt „Suicide Squad“.

  3. Kölner „Tatort“ knackt die 10-Mio.-Marke, die „Tagesschau“ davor im Ersten sogar die 12-Mio.-Marke

    Die Ausgangsbestimmungen in Corona-Zeiten treiben die Deutschen verstärkt vor die Fernseher. Mit 10,88 Mio. Zuschauern war der Kölner „Tatort: Niemals ohne mich“ der erfolgreichste Fall der Reihe im bisherigen Jahr 2020, die 20-Uhr-„Tagesschau“ sahen im Ersten vorher sogar 12,24 Mio. Menschen. Im jungen Publikum punktete zudem ProSieben mit der ersten Folge der „Star Wars“-Serie „The Mandalorian“.

  4. „Anne Will“ holt mit Coronavirus-Talk die besten Zahlen seit 2018, der „Tatort“ siegt souverän

    Erfolgreicher Abend für Das Erste: Mit „Tagesschau“, „Tatort“ und „Anne Will“ holte der Sender Top-Quoten. Der „Tatort“ gewann mit 8,22 Mio. Zuschauern den Tag, „Anne Will“ holte danach mit 4,39 Mio. Sehern sogar die besten Zahlen seit 2018. Auch im jungen Publikum lief es super für Das Erste, RTL musste sich um 20.15 Uhr mit Platz 5 zufrieden geben.

  5. 6,10 Mio. Zuschauer: Der Fasnet-Krimi aus dem Schwarzwald bleibt weit unter „Tatort“-Normalniveau

    Der neueste SWR-„Tatort“ konnte das Publikum nicht überzeugen: Mit 6,10 Mio. Zuschauern gewann er zwar die Prime Time, allerdings nur vergleichsweise knapp vor dem ZDF-Film „Katie Fforde: Ein Haus am Meer“. Und: Mit den 8,27 Mio. bis 10,59 Mio. „Tatort“-Sehern der vergangenen Wochen konnte „Ich hab im Traum geweinet“ überhaupt nicht mithalten.

  6. „Tatort“ siegt souverän, „Frühling“ auf 7-Jahres-Hoch, „Ich bin ein Star“-Nachspiel interessiert nur wenige

    Der „Tatort“ war am Sonntag das dominierende TV-Programm bei Alt und Jung. 8,70 Mio. Menschen sahen insgesamt ab 20.15 Uhr im Ersten zu, darunter 2,43 Mio. 14- bis 49-Jährige. Die stärksten Konkurrenten hießen „Frühling“ im Gesamtpublikum und „Wonder Woman“ in der jungen Zielgruppe. RTLs „Nachspiel“ von „Ich bin ein Star“ blieb hingegen blass. Um 18 Uhr besiegte Sky mit der Bundesliga bei den 14- bis 49-Jährigen sämtliche Free-TV-Sender.

  7. „Polizeiruf 110“ verliert (!) den Sonntagabend gegen „Frau Holles Garten“, Jauchs Jahresrückblick mit besten Zahlen seit fünf Jahren

    Ungewöhnlich spannender Dreikampf an der Spitze der Quoten-Charts. Dem „Polizeiruf 110“ aus München passierte etwas, dass ARD-Sonntagskrimis mit extremer Seltenheit passiert: Er verlor die Tageswertung. Gewonnen hat stattdessen der ZDF-Schmalz „Frau Holles Garten“ – mit 5,19 Mio. zu 5,03 Mio. Zuschauern. Starke Quoten gab es auch für Günther Jauchs RTL-Jahresrückblick „Menschen, Bilder, Emotionen“ – bessere Marktanteile gab es zuletzt 2014.

  8. Über 9 Mio. sehen den „Tatort“, ProSiebens „Guardians of the Galaxy Vol. 2“ besiegt RTLs „Fast & Furious 8“

    Vier Film-Premieren bestimmten den TV-Abend der Deutschen am Sonntagabend. Der populärste Film des Quartetts war wieder einmal der „Tatort“: 9,14 Mio. Menschen sahen den neuesten Fall für die Ermittler Falke und Grosz. „Rosamunde Pilcher: Der magische Bus“ erreichte als Nummer 2 der Prime Time immerhin 4,68 Mio. Leute. Auch im jungen Publikum gewann der „Tatort“, dahinter folgt ProSiebens „Guardians of the Galaxy Vol. 2“ vor RTLs „Fast & Furious 8“.

  9. „Star Wars“ blass: „Rogue One“-Free-TV-Premiere chancenlos gegen starken „Polizeiruf“ und „The Voice“

    Die Free-TV-Premiere von „Rogue One: A Star Wars Story“ bescherte ProSieben am Sonntagabend keine sensationellen Quoten. Mit 1,26 Mio. 14- bis 49-Jährigen gab es einen Marktanteil von 12,6% – zu wenig, um gegen den „Polizeiruf 110“ und „The Voice of Germany“ anzukommen. Im Gesamtpublikum holte der ARD-Krimi sogar die besten „Polizeiruf“-Zahlen seit Jahren.

  10. Der Sonntagabend im TV: „Tatort“ siegt souverän, ZDF schwächelt mit „Cecelia Ahern“, „The Voice“ gewinnt Zuschauer

    Auch an diesem Sonntag gewann der „Tatort“ wieder souverän den Fernsehtag. 8,23 Mio. sahen den neuesten Fall aus Stuttgart, „Hüter der Schwelle“, der Marktanteil lag bei 24,3%. Überhaupt keine Chance hatte das ZDF, das mit einem neuen „Cecelia Ahern“-Film auf 2,78 Mio. und 8,2% stürzte – ein ungewöhnlich schwacher ZDF-Marktanteil für den Sonntagabend. Aufwärts ging es hingegen wieder für „The Voice of Germany“, das um 20.15 Uhr auch vor dem ZDF landete.