1. Plötzlich Rockstar-CEO: Wie Jack Dorsey der Twitter-Turnaround gelang – und er nebenbei Square auf immer neue Allzeithochs führte

    Was für eine 180-Grad-Wende. Für mehr als zwei Jahre war Twitter und sein CEO Jack Dorsey der Prügelknabe der Wall Street. Tiefer ging immer, weil der 280-Zeichen-Dienst beständig bei Vorlage der Quartalszahlen die Analystenerwartungen verfehlte. Doch seit einem Dreivierteljahr kennt die Twitter-Aktie nur noch eine Richtung: steil nach oben. Seit Jahresbeginn liegt das Papier um mehr als 90 Prozent im Plus. Doch nicht nur der Kurznachrichtendienst haussiert – auch mit seinem zweiten Unternehmen, Square, befindet sich Dorsey im Höhenrausch.

  2. “The only Kim he could get”: US-Medien verhöhnen Donald Trump nach Treffen mit Reality TV-Star Kardashian

    Der Witz ist wahrlich naheliegend und selbst eine Vielzahl deutscher Journalisten hat sich an ein paar Kim-Wortspiele gewagt. Donald Trump sagte das Treffen mit dem nordkoreanischen Diktator Kim Jong-un. Überraschend lud er nun Kim Kardashian ins Weiße Haus. Ein gefundenes Fressen für den US-Boulevard. Am prägnantesten titelten die Daily News: “The only Kim he could get”.

  3. Kim Kardashian kehrt auf Instagram zurück – und das Netz ist glücklich

    Neues Jahr, alte Leidenschaft: Kim Kardashian kehrt nach einem exakt dreimonatigen Social Media-Sabbatical auf ihre Lieblingsplattform zurück und postet wieder Instagrams. Den Anfang macht ein vermeintlich glückliches Familienporträt, das das Starlet mit ihrem Mann, dem Rapper Kanye West, und den beiden Kindern zeigt. Binnen acht Stunden sammelte das Bild mehr als 3 Millionen Likes ein und liegt damit auf Kurs, zum meistgelikten Instagram-Post aller Zeiten zu werden.

  4. Selbst Schuld: Karl Lagerfeld kritisiert Kim Kardashian für protzige Social Media-Strategie

    Wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen: Dokusoap-Star Kim Kardashian wurde in der Nacht zum Montag von Unbekannten in ihrer Paris Wohnung überfallen und ausgeraubt – die Anteilnahme in den sozialen Medien hielt sich in Grenzen. Modezar Karl Lagerfeld ging gestern noch weiter: Der 83-Jährige erklärte am Rande der Fashion Week in Paris, Kardashian sei selbst Schuld – wegen ihrer omnipräsenten und protzigen Social Media-Strategie.

  5. Kanye West startet Instagram-Konto mit kryptischem Post – nach sechs Jahren

    Ist das Kunst oder kann das weg? Hip Hop-Superstar Kanye West, der sich bekanntlich für den größten Künstler unserer Zeit hält, hat sich endlich im Foto-Netzwerk Instagram angemeldet und seinen ersten Post abgesetzt. Der wirkt kryptisch wie so manches beim 39-Jährigen: Ein eigentümlich designtes Auto fährt in der Dunkelheit neben einem pyramidenförmigen Gebäude. Die Fans des Ehegatten sind sofort zur Stelle und bescheren West binnen zwei Tagen die erste Follower-Million.

  6. „Famous“: Kanye Wests Skandalvideo mit Nackt-Auftritten von Taylor Swift, Rihanna und Donald Trump elektrisiert das Netz

    Nach dem Skandal ist vor dem Skandal: Im Februar schockierte Kanye West Taylor Swift – und den Rest der Musik-Welt – mit dem Track „Famous“, in dem der Gatte von Kim Kardashian fantasiert, mit der Popsängerin Sex zu haben. Nun folgt das Video zur Single, das es noch mehr in sich hat: West reiht eine Reihe von Prominenten im Bett aneinander – komplett nackt. Auch wenn es sich dabei nur um Wachsfiguren handelt, ist dem umstrittenen Rapper der Aufschrei im Netz garantiert.

  7. Das Recht, sexy zu sein: Kim Kardashian spaltet mit Nacktbildern und Twitter-Rant das Internet

    Eigentlich schien alles gesagt und gepostet: Kim Kardashian zog erneut blank, das Internet bekam einen Schluckauf und ein paar Hater regten sich auf. Doch es scheint, als habe sich Kim Kardashian von der Twitter-Taktik ihres Ehegatten inspirieren lassen: Ungewöhnlich offensiv rechnete die Dokusoap-Darstellerin mit Bette Midler, Reporter Piers Morgan und Schauspielerin Chloë Grace Moritz ab, nur um dann ein weiteres Nacktseflie zu posten.

  8. Kim Kardashian hat nichts anzuziehen – und sorgt mit einem Nackt-Selfie für Gesprächsstoff

    Kim Kardashian hat es wieder getan – und vor dem Spiegel blank gezogen. Nur zwei Zensur-Balken schützten ihre Intimzonen, während die Gattin von Rap-Superstar Kanye West die Social Media-Welt wissen lässt: „Wenn man nichts anzuziehen hat“. Die Reaktionen auf das Foto bei Instagram, Facebook und Twitter fallen allerdings nicht gut aus: Das Internet scheint müde vom Nudisten-Tick der Kardashian.

  9. Kimoji: Kim Kardashian feiert sich dafür, Apples App Store lahmgelegt zu haben

    Das Jahr 2015 ist erst zu Ende, wenn Selbstdarstellerin Kim Kardashian den letzten Post abgesetzt hat. Seit 48 Stunden geht es auf Instagram, Twitter und Facebook wieder heiß her: Die Kardashian feiert sich wie zur besten Zeit. Anlass diesmal: Keine neuen kurvigen Fast-Nacktbilder, sondern der Start ihrer neuen Emoji-App. Kardashians neuste Legendenbildung: Kimoji sei so erfolgreich, dass es Apples App Store lahmgelegt habe.

  10. „Heiliges Baby“: Kim Kardashian verkündet Namen ihres Sohns – und das Internet dreht durch

    Kim Kardashian im Jahr 2015: Die Spitzenposition bei Instagram verloren, kein Foto unter den ersten zehn – der Stern der Doku-Soap-Darstellerin scheint zu sinken. Doch ein Ass hat die 36-Jährige mindestens noch im Ärmel – den Namen ihres neugeborenen Sohn Social Media-gerecht zu verkünden! Kardashian lüftete das Geheimnis mit Emojis und erntet angesichts der erneut eigentümlichen Namenswahl im Netz Verwunderung und Spott.