1. Kim statt Carrie: „Tagesschau“ erklärt falsche Fisher für tot

    Selbst die „Tagesschau“ verliert offenbar so langsam dem Überblick im „Sterbejahr 2016“. So bemerke die Bild, dass die Hamburger bei der Meldung zu Tod von Carrie Fisher – zumindest in der Bauchbinde – die US-Schauspielerin mit der Berliner Darstellerin und Moderatorin Kim Fisher verwechselt hätten. Genüsslich weist Bild.de daraufhin, dass die 47-jährige Deutsche ja „überwiegend bei den Öffentlich-Rechtlichen auftreten“ würde.