1. Keylogger-Affäre bei der taz: Ehemaliger Redakteur zu Strafzahlung von 6.400 Euro verurteilt

    Im Oktober vergangenen Jahres hat die Staatsanwaltschaft Anklage gegen den ehemaligen taz-Redakteur Sebastian Heiser erhoben. Heiser hatte von 2014 bis Mitte 2015 mehrere Redaktionsrechner mithilfe eines Keyloggers ausgespäht. Nun wurde er rechtskräftig verurteilt. Die Strafzahlung von 6.400 Euro hat er bereits akzeptiert.

  2. taz-Keylogger-Affäre vor Gericht: Staatsanwaltschaft erhebt Anklage gegen Sebastian Heiser

    Die Keylogger-Affäre der taz wird voraussichtlich kommendes Jahr die Richter am Amtsgericht Berlin-Tiergarten beschäftigen. Wie die taz berichtet, hat die Staatsanwaltschaft Anklage gegen den ehemaligen Redakteur Sebastian Heiser erhoben. Heiser hatte von 2014 bis Mitte 2015 mehrere Redaktionsrechner mithilfe eines Keyloggers ausgespäht. Nachdem er aufgeflogen war, setzte sich der Journalist ins Ausland ab.