1. 6,10 Mio. Zuschauer: Der Fasnet-Krimi aus dem Schwarzwald bleibt weit unter „Tatort“-Normalniveau

    Der neueste SWR-„Tatort“ konnte das Publikum nicht überzeugen: Mit 6,10 Mio. Zuschauern gewann er zwar die Prime Time, allerdings nur vergleichsweise knapp vor dem ZDF-Film „Katie Fforde: Ein Haus am Meer“. Und: Mit den 8,27 Mio. bis 10,59 Mio. „Tatort“-Sehern der vergangenen Wochen konnte „Ich hab im Traum geweinet“ überhaupt nicht mithalten.

  2. „Tatort“ verabschiedet sich etwas blass in die Sommerpause, „Star Trek Beyond“ besiegt „Team Ninja Warrior“-Promi-Special

    Der Reichsbürger-„Tatort“ mit den Ermittlern Batic und Leitmayr gehörte nicht zu den erfolgreichsten „Tatorten“ der jüngeren Vergangenheit. Die Zuschauerzahl von 7,65 Mio. war eine der schwächsten des bisherigen Jahres, der Marktanteil von 25,2% war ebenfalls unterdurchschnittlich. Den Sonntag gewonnen hat der Krimi natürlich dennoch bei Jung und Alt. Stärkstes Prime-Time-Programm der Privaten war der ProSieben-Film „Star Trek Beyond“ – ebenfalls bei Jund und Alt.

  3. „Tatort“ siegt souverän, ProSieben punktet mit „Maze Runner“, DMAX freut sich über „A2 – Abenteuer Autobahn“

    Der drittletzte „Tatort“ vor der Sommerpause hat dem Ersten am Pfingstmontag 7,62 Mio. Zuschauer und einen Marktanteil von 25,4% beschert. Damit gewann der ARD-Krimi den Tag klar vor der 20-Uhr-„Tagesschau“, dem „heute journal“ und „Katie Fforde“. Auch bei den 14- bis 49-Jährigen setzte sich der „Tatort“ durch, hier vor ProSiebens „Maze Runner“. Tolle Vorabend-Zahlen gab es für die DMAX-Eigenproduktion „A2 – Abenteuer Autobahn“.

  4. "The Voice" endet mit bester Final-Zuschauerzahl seit 2013, "Tatort" rutscht unter die 8-Mio.-Marke

    Erfolgreiches Finale für die 2017er-Staffel von „The Voice of Germany“: Mit 3,31 Mio. Menschen sahen am Sonntagabend bei Sat.1 so viele zu wie seit 2013 bei keinem „The Voice“-Finale mehr. Vor allem Über-50-Jährige sahen verstärkt zu. Den Tagessieg holte sich bei Jung und Alt der „Tatort“ – allerdings mit klar unterdurchschnittlichen Zahlen.

  5. Über 9 Mio. Zuschauer für den Stau-"Tatort", starke Zahlen für den "Marsianer", schwache für Promi-"The Taste"

    Der Stuttgarter „Tatort: Stau“ war ein voller Erfolg. 9,32 Mio. sahen den Krimi am Sonntagabend – die beste Zuschauerzahl für die Ermittler Lannert und Bootz seit fast zwei Jahren. Auch im jungen Publikum war der „Tatort“ die klare Nummer 1, starke Zahlen erreichte ansonsten vor allem ProSiebens Free-TV-Premiere von „Der Marsianer“.

  6. Formel 1 bringt RTL an die Spitze, fast 6 Mio. sehen EM-Aus der Fußball-Frauen, „Tatort“ abgeschlagen

    Ein ganz schönes Durcheinander war das am Sonntag: Die meistgesehenen Sendungen des Tages liefen schon am Mittag (Fußball und Formel 1), „heute Xpress“ waren die beliebtesten Nachrichten des Tages, und abends musste der EM-bedingt verspätete „Tatort“ ziemlich klar „Katie Fjorde“ den Vortrtt lassen.

  7. „The Voice“ verliert auf neuem Sonntags-Sendeplatz zwar gegen den „Tatort“, hält sich aber hervorragend

    Achtungs-Erfolg für „The Voice of Germany“. Obwohl die Casting-Show auf ihrem neuen Sat.1-Sendeplatz direkt gegen den „Tatort“ antritt, lief sie dort bei ihrer Premiere hervorragend. Mit 4,02 Mio. Zuschauern, darunter 2,48 Mio. 14- bis 49-Jährige hielt sie das Niveau vom ProSieben-Donnerstag. Dem „Tatort“ klaute sie aber offenbar kaum Zuschauer: Der gewann mit 9,52 Mio. und 2,85 Mio. 14- bis 49-Jährigen den Tag.

  8. Nur 8 Mio. sehen Heike Makatsch – Ostermontag auch 2016 kein starker „Tatort“-Tag

    Wie in den Vorjahren blieb der Ostermontags-„Tatort“ klar unter den Normalwerten der Krimireihe, daran konnte auch Heike Makatsch nichts ändern. 7,99 Mio. sahen ihren ersten und womöglich einzigen Fall, das reichte natürlich dennoch klar für den Tagessieg. „Sherlock“ erreichte danach eine große Abschaltquote – außer im jungen Publikum, wo viele dran blieben.

  9. „Polizeiruf“ siegt bei Jung und Alt, Disney Channel triumphiert mit „Rapunzel“

    An „Tatort“-Zahlen kam der neueste „Polizeiruf 110“ wieder nicht heran, doch mit 7,51 Mio. Zuschauern und 2,03 Mio. 14- bis 49-Jährigen gewann er dennoch klar die beiden wichtigsten Zuschauergruppen. Stärkster Verfolger im Gesamtpublikum: der „Katie Fforde“-Film im ZDF, stärkster Verfolger in der jungen Zielgruppe: der „Man of Steel“ von ProSieben.

  10. „Ich bin ein Star“ fällt auf schwächste Zuschauerzahl seit drei Jahren – auch wegen Jauchs Pegida-Talk

    Huch! Mit einer solchen Zuschauerentwicklung hat wohl kaum jemand gerechnet: Der RTL-Dschungel büßte von Samstag zu Sonntag rund 1,6 Mio. Zuschauer ein, fiel mit 5,64 Mio. auf den geringsten Wert seit drei Jahren. Ein Mitgrund dürfte Günther Jauch gewesen sein, dessen Talk zum Thema Pegida überdurchschnittlich stark war.