1. Stefan Raabs „Ding des Jahres“ bleibt ein Dienstags-Erfolg, „Charité“ verliert weitere 610.000 Zuschauer

    Stabiler Erfolg für die von Stefan Raab produzierte ProSieben-Show „Das Ding des Jahres“: Erneut gewann sie die Dienstags-Prime-Time im jungen Publikum, erzielte nach 13,0% vor einer Woche diesmal einen Marktanteil von 13,1% bei den 14- bis 49-Jährigen. Gesamtpublikumssieger war erneut die ARD-Serie „Charité“, die allerdings mit einem Minus von 610.000 Zuschauern erneut einen großen Teil ihres Publikums eingebüßt hat.

  2. Fake-News von der Titanic und Fake-Fisch in der Bild-Zeitung

    Um ihren Telefonstreich mit Matthias Matussek zu retten, bediente sich die Titanic so genannter alternativer Fakten. Dass das ZDF nichts von dem Hetz-Eskapaden des TV-Karnevalisten „Dä Bundeswehrsoldat“ gewusst haben will, ist beschämend. Ein Thinktank hat eine Mediengrafik veröffentlicht, über die sich einige ärgern dürften und Bild hat schon wieder einen Grund, sich zu entschuldigen. Der MEEDIA-Wochenrückblick.

  3. „Karnevalissimo“: ZDF schickt rechten Hetzer in die Bütt – und will von allem nichts gewusst haben

    Der Büttenredner Hans-Peter Faßbender alias „Dä Bundeswehrsoldat“ ist AfD-Mitglied und verbreitet auf seiner Facebook-Seite übelste Ausländerhetze – trotzdem ließ ihn das ZDF am Dienstagabend zum wiederholten Male in der Show „Karnevalissimo“ auftreten. Begründung des öffentlich-rechtlichen Senders: Wir haben von nichts gewusst.